Alle Beiträge aus der Kategorie Repo! The Genetic Opera


Repo! The Genetic Opera! – Erhält drei Chancen auf einen Oscar

Während Kinowelt Filmverleih aktuell zum zweiten Mal dafür sorgt, dass ein ehemals für März (zusammen mit Mirrorswir berichteten) angekündigter Repo! The Genetic Opera! auf unbestimmte Zeit verschoben wird, sieht es für das Horror-Musical von SAW Regisseur Darren Lynn Bousman in amerikanischen Gefilden bereits wesentlich glanzvoller aus. Wie Yahoo! nun berichtet, werden der Lionsgate Produktion große Chancen auf einen Oscar eingeräumt. So befinden sich drei von Bousman verfasste Songs auf der 49-teiligen Auswahl der Oscar-Anwärter. Neben High School Musical 3: Senior Year, welcher mit ganzen elf Titeln vertreten ist, stellt Repo! mit drei Nominierungen den zweitgrößten Favoriten dar. Welche musikalischen Stücke es letztlich auf die drei bis fünf Titel umfassende Auswahlliste für die Annual Academy Awards schaffen, die am 22. Februar 2009 vergeben werden, wird sich hingegen erst im kommenden Jahr entscheiden. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totales Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

"Another Way to Die" from "Quantum of Solace"

"Barking at the Moon" from "Bolt"

"The Boys Are Back" from "High School Musical 3: Senior Year"

"Broken and Bent" from "Role Models"

"By the Boab Tree" from "Australia"

"The Call" from "The Chronicles of Narnia: Prince Caspian"

"Can I Have This Dance" from "High School Musical 3: Senior Year"

"Chase the Morning" from "Repo! The Genetic Opera"

"Chromaggia" from "Repo! The Genetic Opera"

"The Code of Life" from "My Dream"

"Code of Silence" from "Save Me"

"Count on Me" from "The Women"

"Di Notte" from "The Lodger"

"Djoyigbe" from "Pray the Devil Back to Hell"

"Down to Earth" from "WALL-E"

"Dracula's Lament" from "Forgetting Sarah Marshall"

"Drive" from "Fuel"

"Forever" from "They Killed Sister Dorothy"

"High School Musical! from "High School Musical 3: Senior Year"

"Gran Torino" from "Gran Torino"

"I Thought I Lost You" from "Bolt"

"I Want It All" from "High School Musical 3: Senior Year"

"In Rodanthe" from "Nights in Rodanthe"

"It Ain't Right" from "Dark Streets"

"Jai Ho" from "Slumdog Millionaire"

"Just Getting Started" from "High School Musical 3: Senior Year"

"Just Wanna Be with You" from "High School Musical 3: Senior Year"

"Little Person" from "Synecdoche, New York"

"The Little Things" from "Wanted"

"A Night to Remember" from "High School Musical 3: Senior Year"

"Nothing but the Truth" from "Nothing but the Truth"

"Now or Never" from "High School Musical 3: Senior Year"

"O Saya" from "Slumdog Millionaire"

"Once in a Lifetime" from "Cadillac Records"

"Right Here Right Now" from "High School Musical 3: Senior Year"

"Right to Dream" from "Tennesee"

"Rock Me Sexy Jesus" from "Hamlet 2"

"Scream" from "High School Musical 3: Senior Year"

"The Story" from "My Blueberry Nights"

"Sweet Ballad" from "Yes Man"

"Too Much Juice" from "Dark Streets"

"The Traveling Song" from "Madagascar: Escape 2 Africa"

"Trouble the Water" from "Trouble the Water"

"Up to Our Nex" from "Rachel Getting Married"

"Walk Away" from "High School Musical 3: Senior Year"

"Waterline" from "Pride and Glory"

"The Wrestler" from "The Wrestler"

"Yes Man" from "Yes Man"

"Zydrate Anatomy" from "Repo! The Genetic Opera"

Donnerstag, 18.12.2008


Repo! The Genetic Opera! – Lady in Black: Neuer Filmclip mit Brightman

Hält sich ein Verleih mit nötigen Werbemaßnahmen eher zurück, müssen Regisseur und Anhänger auf den Plan treten. So geschehen im Falle von Repo! The Genetic Opera!, der, anfänglich für einen breiten Kinostart mit 1000+ Kopien vorgesehen, nun lediglich über einen limitierten und Repo Road Tour betitelten Kinostart in den amerikanischen Lichtspielhäusern anlaufen wird. Fast täglich erweitert Regisseur Darren Lynn Bousman, zuletzt verantwortlich für Saw 2-4, das bereits jetzt umfangreiche Portfolio um neue Clips, Bilder und Ausschnitte aus dem Soundtrack. Das neueste Teilstück, ein "Chase the Morning" genanntes Video mit Sarah Brightman, findet sich ab sofort im Anhang. Über Kinowelt Filmverleih sollte das Horror-Musical ursprünglich bereits ab November auf DVD erhältlich sein, kann aktuell jedoch keinen Starttermin vorweisen. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

CHASE THE MORNING

Montag, 27.10.2008


Repo! The Genetic Opera! – Der Organhandel geht auf Road Tour

Ein breiter Kinostart sollte es werden, der Theatergänger in ganz Amerika am Musical-Experiment Repo! The Genetic Opera! teilhaben lässt. Zum offiziellen US-Kinostart am 10. November diesen Jahres wird sich die Zahl letztlich auf geschlagene sieben Städte und sieben Nächte belaufen, die der Film mit seiner Anwesenheit beehrt. Das offizielle Plakatmotiv zum Road Tour betitelten Kinolauf findet sich ab sofort im Anhang dieser Meldung. In deutschen Gefilden sollte das Werk von Saw 2-4 Regisseur Darren Lynn Bousman bereits ab November auf DVD erhältlich sein, glänzt in der Planung von Verleiher Kinowelt aktuell jedoch vornehmlich mit Abwesenheit. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Dienstag, 23.09.2008


Repo! The Genetic Opera! – Das finale Plakat für den US-Start

Nach diversen Verschiebungen und Unstimmigkeiten um die Größe des amerikanischen Kinostarts über Verleiher Lionsgate, startet Darren Lynn Bousmans Repo! The Genetic Opera! nun am 07. November in US-Lichtspielhäusern, auch wenn der Saw 2-4 Regisseur dabei auf einige Filmkopien verzichten muss. Passend zu diesem Termin erreichte uns am heutigen Tage das finale Filmplakat zum rockigen Horror-Musical, das mit Bill Moseley, Paris Hilton, Alexa Vega, Anthony Head und Sarah Brightman in den Hauptrollen aufwartet. Hierzulande wird es die Produktion nach seiner Premiere beim Fantasy Filmfest direkt auf DVD verschlagen, die Kinowelt ab November in den deutschen Handel stellt. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Donnerstag, 18.09.2008


Repo! The Genetic Opera! – Tanz und Gesang in der Organfabrik

Was macht der Repo-Man, wenn er sich mit Hilfe scharfer Werkzeuge nicht gerade gewaltsamen Zugang zu den Organen seiner säumigen Kunden verschafft? Er singt und tanzt sich durch eine futuristische Landschaft, die von einem Weltkonzern namens Geneco kontrolliert wird. Dies ist die Zukunftsvision von Darren Lynn Bousman, der uns mit seinen Regiearbeiten bei Saw 2-4 die Welt des Killers Jigsaw näher brachte. Ist Repo! The Genetic Opera! bereits ab dem kommenden Dienstag beim Fantasy Filmfest in Berlin zu sehen, das fortan durch sieben weitere Städte tourt, heizt der Amerikaner auch heute mit Promotionmaterial ein. Neben frei downloadbaren Songs, die sich im weiten Netz des Lionsgate Imperiums befinden (Passwort: Geneco), findet sich im Anhang ein brandneuer Clip, den es zu begutachten gilt. Nachdem die Menschheit von einem massiven Organsterben dahingerafft wurde, befinden wir uns irgendwo in einer comichaften Zukunft am Rande des Wahnsinns. Der alles kontrollierende Konzern Geneco hat das komplette menschliche Ersatzteillager im Angebot. Doch wer mit der Leasing-Rate für seine neue Niere oder Leber in Verzug gerät, bekommt den REPO-Man, einen skalpellvirtuosen Körperfledderer auf den Hals gehetzt, der schnipp, schnapp, das kostbare Stück ohne Rücksicht auf Verluste wieder rausholt …

Freitag, 08.08.2008


Repo! The Genetic Opera – Musik, Bilder, Merchandising – und Organe

Nächste Woche werden Besucher des 22. Fantasy Filmfestes bereits die Chance bekommen, Repo! The Genetic Opera auf der Großleinwand zu sehen. Auch die offizielle Webseite zum neuen Film von Darren Lynn Bousman wurde einem Update unterzogen und wartet jetzt mit jeder Menge Musik, vielen bewegten und unbewegten Bildern in Form von Footages, Behind the Scenes-Material und Impressionen aus dem Grusical sowie Merchandising wie T-Shirts, Taschen, Tassen und mehr auf. Außerdem haben wir unter diesem Newstext ein neues Poster zu Repo! für Eure Augen bereit gestellt. Tobin Bell, der mit seiner Rolle des Jigsaw-Killers in den Saw-Filmen zu Ruhm gelangte, wird an der Seite von It-Girl Paris Hilton und weiteren Darstellern in dem Horror-Musical böse Lieder trällern. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

 

Donnerstag, 07.08.2008


Repo! The Genetic Opera – So entstehen Film und Songs

Auch wenn uns Paris Hilton schon einmal demonstriert hat, dass auch in ihr eine kleine Sängerin steckt, setzt sie in Repo! The Genetic Opera noch einen drauf und mutiert zum Musical-Starlett. Ob Miss Hilton wirklich die Töne treffen und halten kann, erfahren Besucher des 22. Fantasy Filmfestes bereits ab nächster Woche, wenn das Horror-Musical von Regisseur Darren Lynn Bousman (Saw 2 – 4) hierzulande seine Premiere feiert. Unter diesem Newstext stehen zwei Behind the Scenes-Videoclips mit Informationen der Filmemacher über die Entstehung von Repo! und die Produktion der Songs "Seventeen" und "Mark It Up" zur Ansicht bereit. Offiziell kommt der Musikfilm in Deutschland nicht in die Lichtspielhäuser, kann aber ab November auf DVD erworben werden. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totales Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Dienstag, 05.08.2008


Repo! The Genetic Opera! – Paris Hilton zeigt sich OP-süchtig

In Repo! The Genetic Opera! wird Organhandel nicht nur begangen, er wird auch glorifiziert und besungen. Im heutigen Alltag noch ein dunkles Geschäft mit dem Tode, hat sich der Verkauf des benutzten Innenlebens in einer nicht allzu fernen Zukunft längst zum gebräuchlichen Standard entwickelt. Obwohl auch weiterhin unklar bleibt, wie breit das Horror-Musical von Saw 2-4 Regisseur Darren Lynn Bousman in den amerikanischen Kinos starten wird, rührt der Filmemacher die Werbetrommel für sein ambitioniertes Werk unentwegt weiter. Bei MTV und im Anhang dieser Meldung gibt es ab sofort einen erweiterten Clips des Films zu bestaunen, der Sarah Brightman und Paris Hilton thematisiert. In Deutschland wandert die DVD des Titels bereits ab November über Kinowelt Filmverleih in den Handel, ist ab August jedoch noch beim Fantasy Filmfest zu sehen. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Freitag, 25.07.2008


Awake und Repo! – Über Kinowelt direkt auf den runden Silberling

War bisher noch immer davon auszugehen, Repo! The Genetic Opera! würde nach seinem Lauf beim diesjährigen Fantasy Filmfest zusätzlich auch einen regulären Kinostart spendiert bekommen, werden wir nun eines Besseren belehrt. Kinowelt Filmverleih führte das Horror-Musical von Regisseur Darren Lynn Bousman (Saw 2-4) heute in seiner Veröffentlichungsliste für November diesen Jahres auf, wo das Werk des kanadischen Studios Lionsgate dann bereits in den Verleih gelangen soll. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück. Ganz ähnlich ergeht es Awake, dem Spielfilmdebüt des Amerikaners Joby Harold, der als Autor am kommenden Zombie-Actioner Army of the Dead beteiligt sein wird. Kinowelt wertet die Leih-DVD des Titels ab November zeitgleich auch als Blu-Ray Disc in hiesigen Videotheken aus. Wann mit einer Kauf-DVD beider Titel zu rechnen ist, steht aktuell noch nicht fest.

Freitag, 18.07.2008


Repo! The Genetic Opera! – Der bläuliche Dunst in jener Nacht

So hätte sich Darren Lynn Bousman den Kinostart seines ambitionierten Horror-Musicals Repo! The Genetic Opera! bestimmt nicht vorgestellt. Lediglich in ausgewählten Großstadtkinos wird Verleiher Lionsgate die eigens für das kanadische Unternehmen realisierte Produktion ins Rennen schicken. Besser sieht es da schon in Deutschland aus, wo Kinowelt Filmverleih neben einem Lauf beim diesjährigen Fantasy Filmfest im Geheimen womöglich bereits an einem hiesigen Kinostart feilt, der im Winter bzw. Frühjahr erfolgen könnte. Während wir auf die finalen Zeichen warten, liefern neue Szenenbilder, die sich im Anhang dieser Meldung finden, zumindest eine willkommene Verschnaufpause. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

 
 
 

 

Dienstag, 15.07.2008


Repo! – Im Backstagebereich der Horror-Operette

"Was sich gesprochen blöd anhört, wird gesungen" – die einen mögen Opern, die anderen nicht. Repo! The Genetic Opera! muss sich erst noch beweisen. Deutschland-Premiere feiert das musikalische Horrorstück, welches unter der Leitung von Darren Lynn Bousman auf die Bühne gebracht wurde, auf dem diesjährigen Fantasy Filmfest. Die offizielle Webseite zur etwas anderen Oper hat sich nun einer Aktualisierung unterzogen. Neben neuem unbewegten Bildmaterial wartet auch ein neues Behind the Scenes-Video auf Eure Augen. Außerdem wurde der Trailer jetzt im hochauflösenden Format online gestellt, in den Blogs befindet sich ebenfalls neues Material. Mit den Gesangs-Einlagen, die einem bei Besuch der Webseite in die Hörkanäle fliegen, kann man sich bereits schon mal auf das Gesamtprodukt einstellen. Und ob dann wirklich alles, was sich gesprochen nicht ganz so schön anhören würde, gesungen besser klingt, erfahren wir hierzulande im August. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Montag, 07.07.2008


Repo! The Genetic Opera! – US-Kinostart erfolgt im November

Aller schlechten Gerüchte zum Trotz wird Darren Lynn Bousmans Repo! The Genetic Opera! nun doch noch mit einem Kinostart versehen. Wie Verleiher Lionsgate meldet, startet das Horror-Musical am 07. November diesen Jahres in den amerikanischen Lichtspielhäusern. Wie bereits im Falle von Midnight Meat Train, dessen sprunghafte Odyssey durch den Terminkalender des Verleihs nicht enden wollte, wird auch hier von einem breitflächigen Kinostart abgesehen, um die Vorführungen auf ausgewählte Städte zu beschränken. Wie hoch die Anzahl der verwendeten Kopien am Ende sein wird, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch aus. Bereits im Vorfeld wird die singende und aus Darstellern wie Paul Sorvino, Alexa Vega, Paris Hilton, Bill Moseley und Sarah Brightman bestehende Castriege nach Kanada geladen, wo am 18. Juli im Zuge des Fantasia Festivals die Premiere des Films bevorsteht. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Mittwoch, 02.07.2008


Repo! The Genetic Opera! – Zweiter Trailer zum musikalischen Organklau

Ob Repo! The Genetic Opera! ein ähnliches Schicksal erleidet wie jüngst Midnight Meat Train? Nach dem Kurzwechsel durch Lionsgate – weg vom Horror, hin zum Mainstream – schwebt über jedem fantastischen Titel des Verleihs ein großes Fragezeichen, das es zukünftig zu beantworten gilt. MSN rudert gegen den Trend und veröffentlichte aktuell den zweiten Trailer zum Horror-Musical von Saw 2, 3 und 4 Regisseur Darren Lynn Bousman, der seine eigentliche Premiere in wenigen Wochen beim Fantasia Festival in Montréal feiern wird. War Trailer numero uno nichts weiter als ein kurzer Teaser, gewähren die bewegten Bilder einen wesentlich umfangreicheren Einblick in das Werk. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Freitag, 27.06.2008


Repo! The Genetic Opera – Blut, Weib und Gesang…

… ist das Motto von Repo! The Genetic Opera. Gleich zwei Genres – das um den seichten Gesang (auch als Musical bekannt) und das der harten Bilder (landläufig als Horror bezeichnet) – bekommen mit dem Horror-Rock-Musical-Film Zuwachs. Ganz wie man es vom Saw-Erfinder Darren Lynn Bousman gewohnt ist, darf man bei diesem Streifen getrost davon ausgehen, dass es visuell ordentlich zur Sache gehen wird. Auch wenn heute das aktuelle Bild im Innern der News eher auf Sex sells setzt, bleibt beim Anblick des mysteriös mystischen Mannes mit Maske nicht viel Spielraum für Fantasie – oder etwa doch? Lionsgate/Twisted Pictures Produktion hat derweil nicht nur den endgültigen Trailer bei der Comic Con 2008 angekündigt, sondern auch bekanntgegeben, dass Repo! im Zuge des diesjährigen FanTasia Film Festivals im kanadischen Montreal seine Uraufführung erleben wird. Wann das deutsche Publikum seine Tickets einlösen kann ist zur Zeit noch nicht bekannt. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Donnerstag, 19.06.2008


Repo! The Genetic Opera! – Ein Patient in Nöten

Im Inneren der News präsentieren wir Euch heute das Innere eines Patienten. Ein brandneues Szenenfoto aus Darren Lynn Bousmans jüngstem Streich Repo! The Genetic Opera! beweist, dass man mit zahlungssäumigen Kunden nicht gerade zimperlich umgeht. Der von Twisted Pictures (Saw) produzierte Streifen behandelt gleich zwei brisante Themen auf ebenso eigenwillige wie drastische Art und Weise: Organhandel und Zahlungsunfähigkeit – die daraus resultierenden Konsequenzen sind für den ursprünglichen Empfänger und Schuldner in einer Person überaus unangenehm. Wieder einmal erweist es sich als überaus ratsam, Verträge zu Finanz- und Ratenkäufen besonders aufmerksam durchzulesen, fall es widererwarten doch einmal zu einer Zwangsversteigerung kommen sollte. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totales Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

 

Dienstag, 10.06.2008


Repo! The Genetic Opera! – Von Musik und Bühnentanz

Jetzt, wo die Arbeiten an Darren Lynn Bousman's Repo! The Genetic Opera! endlich abgeschlossen zu sein scheinen, ging am heutigen Tage auch die offizielle Webseite zum Films in Netz. Das von Twisted Pictures (Saw) produzierte Werk hält in seiner elektronischen Ausgabe den offiziellen Filmtrailer bereit, informiert durch umfangreiche Details zu Cast und Crew, und wartet mit einem umfangreichen Repertoire an Filmmusik im nicht abschaltbaren Hintergrund auf. Ohrwurm oder Nervensäge? Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück. Repo! wird zu einem bisher noch ungenannten Termin über Kinowelt Filmverleih in den hiesigen Lichtspielhäusern starten.

Dienstag, 08.04.2008


Repo! The Genetic Opera! – Eine kleine Hörprobe aus dem Soundtrack

Auf der offiziellen MySpace Seite von Repo! The Genetic Opera! kann man sich einen neuen Musiktitel aus dem Soundtrack anhören. Das von Regisseur Darren Lynn Bousman (Saw 2,3 & 4) inszenierte Horror-Musical wartet weiterhin auf einen offiziellen Kinostart, der ursprünglich für April 2008 vorgesehen war. In einer der Hauptrollen zu sehen: Paris Hilton (House Of Wax). Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Freitag, 04.04.2008


Repo! The Genetic Opera! – Bill Moseley spricht kaum ein Wort

Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totales Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück. Bill Moseley, einer der Darsteller in Repo! und bestens bekannt als Otis aus Haus der 1000 Leichen und The Devils Rejects, stand unseren Kollegen von Fangoria Rede und Antwort: "Es ist fantastisch, es ist anders, es ist richtig cool. Aber dieser ungewöhnliche Part könnte einige Schwierigkeiten bei der Vermarktung des Films machen. Es ist eine Oper, also wird dort kaum ein Wort gesprochen. Es gibt Comic-Sequenzen, die gewisse Segmente und Storypunkte einführen, aber eben alles gesungen. Ich habe das Gefühl, dass es deshalb schwierig wird, das Ding zu verkaufen. Wir wissen alle: Hollywood hasst Innovationen – bis sie Geld machen. Ich denke, dass es ein richtig guter Film ist, aber er wird einen harten Kampf mit dem Wide-Release haben und ich tue alles, um Repo! publik zu machen." Muss er das wirklich? Schließlich trällert auch Paris Hilton in Darren Lynn Bousmans Film mit – damit dürften die Kinosäle doch ausgebucht sein…

Donnerstag, 27.03.2008


Repo! The Genetic Opera! – Ihr seid nicht allein!

Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totales Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück. Im Inneren gibt’s ein neues Filmposter zum neuen Streifen von Saw 2-4 Regisseur Darren Lynn Bousman, der ebenfalls seinen MySpace-Blog auf den aktuellsten Stand gebracht hat. Ihr seid nicht alleine! Tobin Bell, Paris Hilton, Sarah Brightman und weitere helfen Euch als „Anti-Zydrate Group“ in Repo! The Genetic Opera!, unbeschadet unterm Messer hervorzukommen, bevor die Organe herausgeschnitten und mit einem Barcode versehen sind. Wann das sein wird, wissen wir bislang nicht.

Donnerstag, 13.03.2008


Repo! – Sarah Brightman im D.I.-Prozess

Was macht Darren Lynn Bousman, wenn er keine Saw-Sequels mehr dreht? Er kreiert einfach ein schauriges Horrormusical namens Repo! The Genetic Opera! In einer der Hauptrollen zu sehen: Sarah Brightman. Und diese präsentiert sich auf einem neuen Artwork, welches Ihr wie gewohnt im Inneren der Newsmeldung vorfindet. Zudem hat Regisseur Bousman den Webblog bei MySpace aufgefrischt. Darin schreibt er, dass sich Repo! nun im D.I.-Prozess (Digital Intermediate) befindet. In diesem Verfahren wird die Farbe dem Film entprechend generiert. "Repo! hat sich in einen großen Aufwand verwandelt, den niemand vorher erahnen konnte. Wir haben über 50 Songs. Das hat lange Zeit beansprucht, um die zu komponieren und abzumischen. Auch die visuellen Effekte nehmen immer größere Formen an." Wir sind gespannt, in welchem Look sich Ms. Brightman, Tobin Bell, Paris Hilton und Co. dann demnächst durch die Kinos trällern. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Donnerstag, 21.02.2008


Repo – Animierter Kurzfilm im Comic-Stil

Bevor uns Saw 2 bis Saw 4-Regisseur Darren Lynn Bousman das Horrormusical Repo! The Genetic Opera! bringt, steht im Inneren dieser News ein Kurzfilm bereit, der Repo im Comic-Stil präsentiert. Es handelt sich bei diesem Clip um einen Prolog aus der Repo-Welt. Bousman dazu: "Repo ist zu großen Teilen ein Film im Comic-Stil… bedeutet ein größeres Leben… da keine Akteure in dem Comic-Opener zu sehen sind, habe ich es zugeteilt – er agiert wie ein Prolog. Ich wollte die Welt auf ihre Produzenten vorbereiten… und JA, die Animation im Comic-Stil wird das Feature durchbringen, wie auch immer, eine noch stilisiertere Version als im Kurzfilm." Im April des nächsten Jahres soll der etwas andere Horrorstreifen mit Tobin Bell und Paris Hilton in die amerikanischen Kinos kommen, ein deutscher Starttermin steht noch nicht fest. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Montag, 17.12.2007


Repo! The Genetic Opera! – Rotti Largo sagt…

Während Alexa Vega, Paris Hilton und Bill Moseley noch immer die Organ-Polka tanzen, kommt mit Reposession Mambo bereits die große Konkurrenz von Universal Pictures angerollt. Da sich der Film von Darren Lynn Bousman bereits seit geraumer Zeit in Produktion befindet, gibt es am heutigen Abend das erste Artwork und Werbeplakat im zweideutigen Sinne. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück. Kinowelt Filmverleih wird das Horror-Musical Repo! The Genetic Opera! im kommenden Jahr in den deutschsprachigen Kinopalästen starten.

Donnerstag, 06.12.2007


Repo! The Genetic Opera! – Offizielle Bilder vom Filmset

At the Opera tonight! Wenn auch nicht heute Nacht, doch sicher erst im nächsten Jahr, Repo! The Genetic Opera! nähert sich mit Mammutschritten der Fertigstellung. Wer die Scream Awards am heutigen Morgen verfolgen konnte, sah die ersten bewegten Bilder bereits über die Mattscheibe flimmern. Darren Lynn Bousmans Rocky Horror Picture Show Persiflage im zeitgemäßen Gewand wird von Lionsgate produziert, dem gleichen Studio, das uns die alljährlich wiederkehrenden Saw Filme spendiert. Wenn schon bewegt, dann jetzt wenigstens auch statisch. Im Anhang haben wir deshalb die ersten beiden Ausblicke für Eure Augen. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück. Kinowelt sieht vor, Repo im kommenden Jahr in die deutschen Kinos zu bringen.

 
Dienstag, 30.10.2007


Repo! The Genetic Opera! – Poster zum Horror-Rock-Musical veröffentlicht

Nachdem wir Euch vorgestern den ersten Trailer zu Darren Lynn Bousmans aktuellen Projekt Repo! The Genetic Opera! vorgestellt haben, nutzen wir nun die Gelegenheit, um Euch das Poster zum Rock-Musical, welches auch in Richtung Horror gehen wird, nachzureichen. Folgt einfach dem angegebenen Link und schon könnt ihr Euch das wenig spektakuläre Poster ansehen. Hoffentlich hat der Film dann schlussendlich mehr zu bieten. Bousman, welcher davor das SAW-Franchise mit SAW 2, SAW 3 und jetzt auch SAW 4 ausreichend erweitert hatte, konnte für diesen Film unter anderem Skandalnudel und Hotel-Erbin Paris Hilton, Tobin Bell, zuletzt für seine Rolle als Folterspezialist Jigsaw in den SAW-Filmen bekannt geworden, und Bill Moseley, zu sehen gewesen als Otis in Rob Zombies Haus der 1000 Leichen und The Devil's Rejects, gewinnen. Die Vorlage zum Film stammt von den Drehbuchautoren Darren Smith und Terrance Zdunich. Wie auch schon das Poster verrät, wird Repo! ab dem 25. April kommenden Jahres die Filmtheater der USA heimsuchen. Wann und ob Repo! The Genetic Opera! überhaupt bei uns erscheinen wird, ist noch unklar. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totales Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Freitag, 26.10.2007


Repo! The Genetic Opera! – Rockiges Duett im Trailer

Was macht Regisseur Darren Lynn Bousman, wenn er keine Lust mehr auf weitere Saw-Sequels hat? Er dreht ein Rock-Musical! Geht das? Anscheinend ja, die ersten Eindrücke der rockigen Gesänge, gespickt mit düsteren Bildern, könnt Ihr euch im Inneren dieser News einholen. Der erste Trailer zu Repo! The Genetic Opera gewährt einen rund anderthalb-minütigen bewegten Einblick in das bevorstehende Gesamtergebnis. Ein alter Bekannter aus Saw wird auch mit dabei sein: Tobin Bell agiert unter anderen an der Seite von der singenden Hotel-Erbin Paris Hilton (House of Wax). Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Repo! The Genetic Opera – Trailer

Posted Today

In the not-so-distant future when an epidemic of organ failures devastates the planet, scientists gear for a massive organ harvest. A biotech giant comes up with easy organ payment plans, but all financed organs are subject to legal default, including repossession at the hands of repo men.

Mittwoch, 24.10.2007


Repo! The Genetic Opera! – Bewegte Bilder vom Filmdreh

Der schwarze Teppich der Scream Awards ist gerade erst abgelaufen, da fliegen Regisseur Darren Lynn Bousman, Paris Hilton und Anhängsel schnell zurück zum Repo! The Genetic Opera! Set nach Kanada. Die ersten sechs Videos von Filmset haben wir in dieser Newsmeldung für Euch. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück. Die Kinowelt wird das außergewöhnliche Projekt im kommenden Jahr in die deutschen Kinos bringen. Für sein Horror-Musical konnte Saw Regisseur Bousman Darsteller wie Paul Sorvino, Bill Moseley, Alexa Vega und Sarah Brightman gewinnen.











Samstag, 20.10.2007


Repo! The Genetic Opera! – Die Sängerin und der Lehrer

Ob ein Horror-Musical wirklich erfolgsversprechend ist? Auf einen Versuch lässt es Darren Lynn Bousman zumindest ankommen. Die Dreharbeiten seines Repo! The Genetic Opera! haben just in Kanada begonnen, da finden sich auch die letzte Darsteller des Ensembles ein. Wie die offizielle Webseite des Buffy Darstellers Anthony Head (Rupert Giles) meldet, wird der Amerikaner die Hauptrolle der Lionsgate Produktion bekleiden. Neben ab-und-an Sängerin Paris Hilton wird Sarah Brightman zusätzlich für die musikalische Untermalung zur Verfügung stehen. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück. Die Kinowelt wird das außergewöhnliche Projekt im kommenden Jahr in die deutschen Kinos bringen.

Montag, 10.09.2007


Repo! – Darsteller und Drehstart in einer Woche

Mit den Saw Filmen zwei, drei und vier schaffte Darren Lynn Bousman die perfekte Basis, um sich nach dem siechenden Tod der Reihe anderen Projekten zu widmen. Ein erstes wartet unsere Augen demnächst mit Repo! The Genetic Opera!. Bousman bestätigte in seinem Blog aktuell die komplette Castriege: Paris Hilton, Bill Moseley, Alexa Vega und Paul Sorvino – drei weitere Darsteller sollen noch folgen. Währenddessen sollen die Dreharbeiten bereits in der kommenden Woche in Kanada beginnen. In Deutschland kommt Repo! über die Kinowelt in die Kinos. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totals Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

"Weniger als eine Woche, dann beginnen die Kamers zu rollen, um Repo! The Genetic Opera! zu drehen!!! Wir haben bereits den kompletten Soundtrack aufgezeichnet, und er klingt fantastisch! Ich bin bereits jetzt süchtig – egal wo, ich muss brummen, singen oder die Songs herausschreien. Es ist fast ärgerlich – mein Leben ist zu einem einzigen Musical mutiert," schrieb Darren über sein kommendes Projekt.

Montag, 03.09.2007


Repo! – Das kann doch nicht wahr sein: Paris Hilton spielt mit

Darren Lynn Bousman, Regisseur von Saw 2 – 4, machte auf mich eigentlich immer einen sympathischen Eindruck – bis heute. Offenbar haben den amerikanischen Filmemacher alle guten Geister verlassen. Für seine Horroroper Repo! The Genetic Opera! verpflichtete Bousman nun eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen unserer Zeit: Paris Hilton. Bekannt wurde die talentierte Hotelerbin mit ihrem Millionenhit "One Night in Paris" und dem Horrorremake House of Wax, eine romantische Liebeskomödie. Hilton als singendes Blondchen in einer Operette auf der großen Leinwand? Das kann ja was werden… Repo! The Genetic Opera! hat bislang noch keinen Starttermin – Paris hält uns aber mit Sicherheit auf dem Laufenden. Frau Hilton verkörpert übrigens die Tochter des Chefs einer Organtransplantationsorganisation. Vielleicht springt da ja sogar was für sie bei heraus… "Wir haben viele für diese Rolle vorsingen lassen, aber Paris kam rein und sang es besser als alle anderen", so Twisted Pictures Mitarbeiter Carl Mazzocone. Bousman fügte hinzu: "Dieser Film ist zu meinem Leben geworden. Ich habe mir bestimmt 30 Schauspielerinnen für die Rolle angehört. Paris kam rein und bekam den Zuschlag. Sie ist die Rolle." Wir wünschen viel Spaß mit einer sing(k)enden Paris Hilton…

Montag, 30.07.2007


Repo! The Genetic Opera! – Bill Moseley stimmt mit ein

Nachdem sich Darren Lynn Bousman, Regisseur der heißersehnten dritten Fortsetzung zu Saw, schon die Rechte des eiskalten Jigsaw Killers Tobin Bell für seinen Film Repo erhaschen konnte, wird nun eine zweite, sehr bekannte Horrorgröße dem Cast beitreten. Hierbei handelt aus sich um Bill Moseley, welcher bei den Horrorfans wohl eher unter dem Namen „Otis“ aus den Rob Zombie Filmen Haus der 1000 Leichen und The Devils Rejects bekannt sein dürfte. Welche Rolle er in dem als Horrorfilm ausgelegten Musical im Stile der Rocky Horror Picture Show verkörpern wird, wurde noch nicht mitgeteilt. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totales Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Dienstag, 10.07.2007


Repo – Tobin Bell auf dem Operationstisch

Darren Lynn Bousman, Regisseur der letzten drei Saw Kinofilme, arbeitet an einem neuen Projekt, doch um einen normalen Vertreter der Sparte Horror handelt es sich dabei gewiss nicht. Vielmehr versteht sich Repo! The Genetic Opera! als Horrorfilm im Musicalgewand der Rocky Horror Picture Show. Wie uns Verleiher Kinowelt meldete, liegen die Rechte an dem Film ebenfalls in Leipzig, wo Saw 4 bereits auf eine baldige Veröffentlichung wartet. Repo basiert auf dem gleichnamigen Kurzfilm, den Bousman im letzten Jahr drehte. Als Spielfilm ist das Musical für das kommende Jahr angekündigt und kann Tobin Bell, bekannt als Jigsaw Killer, in der Hauptrolle vorweisen. Eine Epidemie wird in naher Zukunft viele Menschenleben kosten. Der Virus bewirkt totales Organversagen. Ein Pharmakonzern, Geneco, möchte aus dem Sterben Profit schlagen und bietet potentiellen Opfern einen Dienst an, den die Betroffenen nicht ausschlagen können. Geneco liefert neue Organe, gekoppelt mit einem Finanzierungsvertrag. Sollte der Empfänger nach der Transplantation nicht zahlen können, holt sich der Konzern die Ware einfach zurück.

Montag, 09.07.2007


Repo – Bell und Bousman auf der Bühne

So wie es aussieht wurden da zwei Menschen dicke Freunde am Set zur Horror-Franchise Saw. Denn während die Produktion zu Saw 4 in die Vollen geht, machen sich Regisseur Darren Lynn Bousman und Hauptdarsteller Jigsaw alias Tobin Bell auf die Bretter des Broadways. Filme scheinen den beiden nicht genug zu sein, deswegen steht demnächst ein Rock-Musical ins Haus. Dieses soll den Namen Repo! The Genetic Opera tragen und laut Bousman "ernsthafter als ´The Rocky Horror Picture Show sein. Es ist brutaler als Saw. Ja, es wird die Saw-Filme wie harmlose Disney-Streifen aussehen lassen." Ach du jemine, wie darf man das denn interpretieren? Hoffen wir, das die Schauspieler des Musicals nicht schon nach der Premiere vom Bühnenboden aufgesammelt werden müssen…

Donnerstag, 28.06.2007



Rambo 5: Last Blood
Kinostart: 19.09.2019Rambo 5: Last Blood beleuchtet John Rambo von einer neuen Seite, nämlich als Oberhaupt seiner „adoptierten Familie“, Gabriella und Maria. Sie ist der Ausgangspunkt d... mehr erfahren
Ad Astra - Zu den Sternen
Kinostart: 19.09.2019Brad Pitt spielt den Astronauten Roy McBride (Brad Pitt), der an den äußersten Rand des Sonnensystems reist, um seinen vermissten Vater zu finden und ein Rätsel zu lö... mehr erfahren
Midsommar
Kinostart: 26.09.2019Midsommar begleitet Dani (Florence Pugh), Josh (Will Poulter), Christian (Jack Reynor) oder Karin (Anna Åström), die eigens fürs Mittsommerfest ins schwedische Hinterl... mehr erfahren
Ready or Not
Kinostart: 26.09.2019Ready or Not thematisiert das glückliche Leben einer jungen Braut, die die reiche Familie ihres Ehemannes kennenlernt, allerdings auch deren langjährige, grausame Tradi... mehr erfahren
3 From Hell
Kinostart: 27.09.2019Seit der Feldzug von Captain Spaulding, Otis und Baby von der Polizei beendet wurde, sitzt das mörderische Trio im Gefängnis und muss sich für die Verbrechen verantwor... mehr erfahren
Greta
DVD-Start: 20.09.2019Frances (Chloë Grace Moretz) findet eine Handtasche in der New Yorker U-Bahn und zögert nicht, sie der rechtmäßigen Besitzerin nach Hause zu bringen. Die Tasche gehö... mehr erfahren
Im hohen Gras
DVD-Start: 04.10.2019In der Verfilmung der gleichnamigen Novelle von Stephen King und Joe Hill hören die Geschwister Becky und Cal aus einem Feld die Hilfeschreie eines Jungen, der sich im h... mehr erfahren
Texas Chainsaw Massacre - Die Rückkehr
DVD-Start: 10.10.2019Als vier Jugendliche nach dem Abschlussball mit einer Autopanne liegen bleiben, erhoffen sie sich Hilfe in einer nahegelegenen Kleinstadt. Doch eine anfänglich freundlic... mehr erfahren
The Dead Don’t Die
DVD-Start: 24.10.2019Adam Driver, Bill Murray und Chloë Sevigny spielen örtliche Kleinstadt-Polizisten, die sich mit dem plötzlichen Ausbruch einer gefährlichen Zombie-Epidemie konfrontie... mehr erfahren
Charlie Says
DVD-Start: 24.10.2019Selbst Jahre nach den schockierende Morden, die den Namen Charles Manson zum Synonym für das unfassbar Böse gemacht haben, sind Leslie van Routen, Patricia Krenwinkel u... mehr erfahren