Insidious 5 – Rose Byrne kehrt als Renai Lambert zurück!

Seit Patrick Wilson (Aquaman and the Lost Kingdom, Lakeview Terrace, Hard Candy) und Ty Simpkins (Avengers: Endgame, Jurassic World, 72 Stunden – The Next Three Days) ihre Insidious-Rückkehr öffentlich gemacht haben, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis es ihnen Rose Byrne (Lady Business, Knowing – Die Zukunft endet jetzt, Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger) gleichtun würde.

Inzwischen steht fest, dass auch sie im fünften Ableger der 2011 ins Leben gerufenen Schauermär-Reihe erneut mit von der Partie sein wird, um ihrer Filmfamilie im Kampf gegen eine dämonische Präsenz unter die Arme zu greifen. Der Albtraum ist schließlich noch nicht vorbei, auch wenn alle von ihnen gerade dabei waren, wieder an ein ganz normales Leben zu glauben.

Doch der psychologisch angeschlagene Dalton Lambert (Sympkins) stellt nach wie vor das Ziel jener Gestalt dar, die ihn damals schon in die Welt der Toten hineinzog. Seine Eltern Josh Lambert (Wilson) und Renai Lambert (Byrne) sind beinahe die einzigen, die noch vom puren Bösen wissen und ihrem Jungen auch im Erwachsenenalter helfen können – das hoffen sie zumindest.

Das Schlimmste steht der Familie Lambert erst noch bevor. ©Blumhouse

Patrick Wilson übernimmt den Regieposten

Denn ihr Sohnemann hat die damalige Erfahrung längst noch nicht verdaut und repräsentiert gerade deshalb ein leichtes Opfer für nichtmenschliche Kreaturen, die einen Körper benötigen, um in der Welt der Menschen frei herumzulaufen. Ob die Lamberts dem Dämon auch ein drittes Mal die Tür vor der Nase zuknallen können? Das kommende Jahr, in dem Insidious 5 aller Voraussicht nach im Kino eintrudelt, wird es uns verraten.

Es handelt sich um das bislang erste Kapitel, das weder von James Wan (Malignant, Conjuring – Die Heimsuchung, Saw) noch von Leigh Whannell (Der Unsichtbare, Upgrade, Jigsaw) inszeniert oder geschrieben wurde. Wer in ihre Fußstapfen tritt, um die Marke aus der Versenkung zurückzuholen? Niemand Geringeres als Wilson, der hiermit sein Regiedebüt abliefert und die schriftliche Vorlage in Zusammenarbeit mit Drehbuchautor Scott Teems (The Quarry, Firestarter, Halloween Kills) auf die Beine gestellt hat.

Fans vom Franchise kann man nur wünschen, dass der Einfluss von Wilson größer ausfällt als der von Teems, der bei Fachkritikern immer wieder durchfällt und trotzdem in die attraktivsten Auftragsarbeiten von Genrespezialist Jason Blum (Halloween, The Purge, Paranormal Activity) und Blumhouse Productions involviert wird – beispielsweise auch in den Horror-Thriller Der Exorzist, dem an Halloween 2023 startenden Sequel zu William Friedkins Siebziger Jahre-Kult-Klassiker.

©Universal

Geschrieben am 08.08.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Insidious 5, News, Top News



Halloween Ends
Kinostart: 13.10.2022Vier Jahre sind seit den blutigen Ereignissen von Halloween Kills vergangen. Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) lebt inzwischen mit ihrer Enkelin Allyson (Andi Matichak) zu... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren