Knock at the Cabin – Shyamalan erschüttert: Film wird düster und emotional

Mit dem Werk Knock at the Cabin stellt Regisseur M. Night Shyamalan, Schöpfer von Klassikern wie Signs – Zeichen mit Mel Gibson (Was Frauen wollen, Braveheart), Unbreakable – Unzerbrechlich mit Bruce Willis (Glass, Stirb langsam) und Schauspielkollege Samuel L. Jackson (The Hateful Eight, Pulp Fiction) oder The Sixth Sense (ebenfalls eine geglückte Zusammenarbeit mit Willis), seinen mittlerweile 15. Spielfilm auf die Beine:

«Die erste Woche seit Drehstart haben wir bereits erfolgreich hinter uns gebracht», enthüllt Shyamalan auf seinem persönlichen Instagram-Account. Das Projekt, welches das Licht der Leinwand erneut mit der freundlichen Unterstützung von Universal Pictures erblicken wird, soll uns Februar 2023 ganz schön unter die Haut gehen, wenn man dem kultigen Filmemacher Glauben schenken kann.

Denn niemand Geringeres als Shyamalan selbst habe während der aktuellen Dreharbeiten, die seit wenigen Tagen auf Hochtouren laufen, jetzt schon einen etwas schwierigen Moment erlebt, da seine Schauspieler beim Inszenieren einer bestimmten Szene angeblich verdammt gute Arbeit geleistet haben sollen: «Die schauspielerischen Leistungen sind ganz schön komplex, weil es ein düsterer und emotionaler Film wird. Eine Aufnahme hat mich derart erschüttert, dass ich mich im Anschluss daran kurzzeitig vom Set distanzieren und neu sammeln musste. Ich hoffe sehr, dass ihr euch ähnlich fühlen werdet, sobald ihr den Film zu Gesicht bekommt.» Wovon hier wohl die Rede sein könnte?

Wovon handelt der neue Film von M. Night Shyamalan?

Bislang hält sich Shyamalan noch etwas bedeckt, was die Synopsis von Knock at the Cabin betrifft. Die Kollegen von Bloody-Disgusting sollen jedoch darüber informiert worden sein, dass es sich im Kern um einen intensiven Home Invasion-Thriller handelt, der sich während der Apokalypse in einer abgelegenen Hütte abspielt.

Ob die Protagonisten, die von Dave Bautista (Army of the Dead, Guardians of the Galaxy-Franchise) und Jonathan Groff (Matrix Resurrections, Glee) dargestellt werden, in diesem Streifen mit einem übersinnlichen Phänomen konfrontiert werden, das die uns bekannte Welt zerstört und die Menschheit unweigerlich in die Flucht verschlägt?

Beim US-amerikanischen Geschichtenerzähler mit indischer Herkunft dürfte so gut wie alles möglich sein – doch vorerst heißt es auch hier wieder Däumchen drehen und Zeit absitzen, bis uns Shyamalan, Universal und Co. in baldiger Zukunft hoffentlich mit ersten offiziellen Einzelheiten zur Handlung in der Low Budget-Produktion versorgen.

Shyamalans letzter Film: Old. ©Universal

Geschrieben am 26.04.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Knock at the Cabin, News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren