Men – Box Office: Horrorfilm von A24 & Ex Machina-Regisseur floppt

Spread the love

Die gute Nachricht zuerst: Der jetzt schon zum Kult-Klassiker ernannte Geniestreich Everything Everywhere All at Once hat einen neuen Rekord aufgestellt und ist nun der erfolgreichste Film, den Produktionshaus A24 jemals ins Kino gebracht hat.

Das zu Hause von modernen Genreperlen wie The Green Knight, Midsommar oder Hereditary – Das Vermächtnis von Ari Aster freut sich darüber, dass das umjubelte Multiversum mit Michelle Yeoh (Avatar: The Way of Water, Crazy Rich) und Scream Queen Jamie Lee Curtis (Knives Out – Mord ist Familiensache, Halloween) dazu imstande war, am bisherigen Spitzenreiter Uncut Gems mit Comedy-Spezialist Adam Sandler (Kindsköpfe 2, Meine erfundene Frau) vorbeizuziehen, der vor drei Jahren auf ein US-Einspielergebnis von etwas mehr als 50 Millionen US-Dollar kam.

Dieses Resultat konnte inzwischen übertroffen werden, denn Everything Everywhere All at Once steht nach dem vergangenen Wochenende bei über 52 Millionen US-Dollar. Eine Enttäuschung stellt dagegen das mangelnde Interesse am Horror-Thriller Men, dem neuen Projekt von Auslöschung– und Ex Machina-Regisseur Alex Garland, dar.

MEN enttäuscht am Box Office

Die Low Budget-Produktion wurde mit über 2.200 Kopien ins Rennen geschickt, hatte zum Start allerdings mit leeren Kinosälen zu kämpfen, die zu einem verheerenden Kopienschnitt von unter 1.500 US-Dollar geführt haben. Zum Vergleich: Everything Everywhere All at Once kam an seinem 9. Wochenende noch einmal auf knapp 2.000 US-Dollar. Mit seinem neuen Werk startet Garland 70% hinter Auslöschung (11.1 Millionen US-Dollar).

Mit den 3.3 Millionen US-Dollar, die in den ersten drei Tagen seit Release in die Kassen von A24 geschwemmt werden konnten, sicherte sich Men zwar einen Platz in den Top 5 der US-Kinocharts, Freudesprünge dürfte bei A24 aber keiner gemacht haben. Im Moment ist von einem kaum bis gar nicht nennenswerten Endeinspielergebnis von rund 7-8 Millionen US-Dollar auszugehen, was den Streifen trotz großartiger Kritiken zu einem der größten Flops des aktuellen Kinojahres machen würde – selbst mit den geringen Produktionskosten, die für die Umsetzung zum Einsatz kamen.

Ob es in Deutschland, wo die Schauermär aller Voraussicht nach am 21. Juli 2022 eintrifft, besser laufen wird? Für die Macher, die hier offenbar mit Qualität und einer nervenaufreibenden Geschichte punkten wollen, kann man es nur hoffen. In Men fährt eine junge Frau allein aufs Land, um in Ruhe ein traumatisches Erlebnis zu verarbeiten. Statt der ersehnten Heilung alter Wunden erwartet sie hier in der englischen Landidylle eine sonderbare Herrenrunde, die sie auf subtil-grausame Art mit ihren ganz privaten Alpträumen konfrontiert.

©A24

Geschrieben am 23.05.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Men, News



Ghostbusters: Frozen Empire
Kinostart: 21.03.2024In GHOSTBUSTERS: FROZEN EMPIRE kehrt die Spengler-Familie dahin zurück, wo alles begann: in die ikonische New Yorker Feuerwache. Dort tun sie sich mit den original Ghost... mehr erfahren
Godzilla x Kong: The New Empire
Kinostart: 04.04.2024Der allmächtige Kong und der furchteinflößende Godzilla treten gegen eine gewaltige, unbekannte Bedrohung an, die in unserer Welt verborgen liegt – und die ihre gesa... mehr erfahren
Furiosa: A Mad Max Saga
Kinostart: 23.05.2024Als die Welt untergeht, wird die junge Furiosa vom Grünen Ort der vielen Mütter entführt und fällt in die Hände einer großen Bikerhorde unter der Führung des Warlo... mehr erfahren
Saw X
DVD-Start: 07.03.2024Der zehnte Teil des beliebten SAW-Franchises beleuchtet die bisher unbekannte Vergangenheit zwischen SAW I und II: John Kramer, gespielt von SAW-Legende Tobin Bell, reist... mehr erfahren