Moviebase 2001 Maniacs 2: Es ist angerichtet

2001 Maniacs 2: Es ist angerichtet
2001 Maniacs 2: Es ist angerichtet

unbewertet

Userbewertung: 30%
bei 42 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: 2001 Maniacs: Beverly Hellbillys
Kinostart: Unbekannt
DVD/Blu-Ray Verkauf: 14.01.2011
DVD/Blu-Ray Verleih: Unbekannt
Freigabe: Unbekannt
Lauflänge: 76 Minuten
Studio: BloodWorks / Sunfilm Entertainment
Produktionsjahr: 2009
Regie: Tim Sullivan
Drehbuch: Chris Kobin, Tim Sullivan
Darsteller: Bill Moseley, Lin Shaye, Christa Campbell, Katy Marie Johnson, Trevor Wright, Alana Curry, Kathryn Le, Nivek Ogre, Ahmed Best, Christopher McDaniel, Adam Robitel, Ryan Fleming, Alex Luria, Miles Dougal, Andrea Leon, Jordan Yale Levine, Asa Hope, Larayia Gaston, Clifford Allen Wagner, Nicole Rae, H. Charles Parrish, Victor Frolov, Jimmy Evans, Amanda Tuffin, Earl Roesel, Matt Thompson, Pat Billam, Darren Billam, Emauri Harris

60%
octapolis
geschrieben am 08.12.2011 um 18:42 Uhr
Irgendwo auf der DVD-Hülle wurde das Wort »Titten« angepriesen. Davon gibt es jede Menge zu sehen, aber umso weniger Splatterszenen, die dem Film eher zu Glanz verholfen hätten. Überhaupt ersticken die ewig kleinen oder großen Schweinereien jede Handlungsidee im Keim. Unterm Strich hat der Film einen seichten Unterhaltungswert - wenn man z. B. nebenher die Wäsche aufhängen will oder ähnliches.
Bobby
geschrieben am 14.10.2011 um 13:06 Uhr
Nachdem 2001 Maniacs durchaus seine Erfolge erzielte, war es schnell abzusehen, dass ein zweiter Teil folgen wird. Eine Flimcrew, die ein Projekt ala Paris Hilton, drehen will, landet in dem verschlafenen Städtchen Pleasent Valley und es kommt wie es kommen muss...Während der werste Teil noch ejde Menge Spaß und teilweise auch gute Darstellung bot, so hat der zweite Part fast alles verloren. Nur wenige der Original - Bewohner der Stadt sind noch zu sehen, so hat in erster LInie Robert Englund, was auf jeden Fall die richtige Entscheidung war, seinen Platz weitergegeben. Die Charaktere des ertsen Teils hatten zwar ebenso wenig Tiefe, doch dafür waren sie dem Zuschauer trotz allem noch recht sympatisch. Im zweiten Teil dagegen sind durchaus unsympatische Charaktere vertreten, die einem schon nach der erstern Minuten auf die Nerven fallen. Da freut es einen, wenn man einen nach dem anderen den meuchelnden Städtern zum Opfer fallen sieht. Doch vorsicht! DIe deutsche DVD ist eine Zumutung, außer einem banalen Kopfschuss ist hier nichts zu sehen. Die Splatter- und Todesszenen wurden komplett rausgeschnitten. Also hier lieber zum Original greifen. Denn gerade diese Szenen sind es, die den Film noch einigermaßen erträglich erscheinen lassen... Gesamtbewertung: 2/10
Bewertung abgeben:




Plane
Kinostart: 02.02.2023In Pilot Brodie Torrances (Gerard Butler) Flugzeug schlägt bei einem schweren Sturm der Blitz ein und alle Instrumente fallen aus. Nach der Notlandung auf einer Insel st... mehr erfahren
Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 16.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren