Moviebase Ritter der Dämonen

Ritter der Dämonen
Ritter der Dämonen

Bewertung: 90%

Userbewertung: 70%
bei 28 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: Tales from the Crypt: Demon Knight
Kinostart: 16.03.1995
DVD/Blu-Ray Verkauf: 13.04.2017
DVD/Blu-Ray Verleih: 13.04.2017
Freigabe: FSK 16
Lauflänge: 92 Minuten
Studio: Universal Pictures
Produktionsjahr: 1995
Regie: Ernest R. Dickerson
Drehbuch: Ethan Reiff, Cyrus Voris
Darsteller: Billy Zane, William Sadler, Jada Pinkett Smith, Brenda Bakke, CCH Pounder

Die 1990er Jahre waren kein gutes Jahrzehnt für das Horror-Genre. Nur wenige Highlights stechen wirklich hervor, zumeist gab es Massenware ohne jedweden Esprit. Umso beeindruckender gestaltet sich RITTER DER DÄMONEN, der im Fahrwasser der Fernsehserie GESCHICHTEN AUS DER GRUFT in die Kinos kam. Der Übergang vom Fernsehen auf die große Leinwand ist dabei geglückt. Einerseits, weil man der Serie treu blieb, andererseits aber auch, weil man sich nicht auf einen der alten EC-Comics bezieht, sondern eine eigenständige Geschichte entwickelt, die bis in die Nebenrollen exzellent besetzt ist.

Alles fängt mit dem Crypt Keeper an, der mittlerweile als Regisseur aktiv ist und sich an einer Hommage an PSYCHO versucht – kombiniert mit dem INCREDIBLE MELTING MAN. Es ist der übliche Auftakt: Selbstironisch, schrill, amüsant. Aber dann geht es wirklich los mit RITTER DER DÄMONEN. Brayker (William Sadler) ist auf der Flucht vor dem Collector (Billy Zane). Er hat den Schlüssel, den dieser unbedingt will. Darin enthalten ist das Blut von Jesus, das er nutzen kann, um dem Collector den Zugang zu einem abgelegenen Laden zu verweigern, der schon bald von Dämonen belagert wird. Doch die Gefahr lauert nicht nur außen, sondern auch innen, da der Collector ein Verführer ist.

Es ist eine typische Belagerungssituation: die Menschen drinnen, die Gefahr draußen. Das ist nicht originell, aber Ernest Dickersons Umsetzung ist es, da er es versteht, eine Kombination aus Horror und Humor abzuliefern, die in Sachen Dramatik auch zu punkten versteht – und Bilder aufweist, die man so schnell nicht vergisst, während er zeitgleich den Geist der Comics atmet. Weil die Geschichte den Mumm hat, sogar die Kreuzigung einzubeziehen, was den Kampf des Collectors gegen die Hüter des Schlüssels zu einer Jahrtausende währenden Angelegenheit macht.

Die Figuren sind mehrheitlich dünn. Es gibt ein, zwei definierende Charakterzüge – zum Beispiel ist der von Thomas Haden Church gespielte Roach das Arschloch und die von Brenda Bakke dargestellte Cordelia die freundliche Nutte –, aber die reichen aus, da das Ensemble gut genug ist, um die Figuren nicht nur zum Leben zu erwecken, sondern auch noch Sympathie beim Zuschauer wachzurufen.

Der Star des Films ist aber unumwunden Billy Zane, der als Collector nicht nur die besten Sprüche auf Lager hat, sondern den Dämon auch mit einer gehörigen Prise Charme spielt. Er tanzt, er singt, er redet ohne Punkt und Komma, womit er alle anderen locker an die Wand spielt.

RITTER DER DÄMONEN hat darüber hinaus den Vorteil, zu einer Zeit entstanden zu sein, als computergenerierte Effekte noch die Ausnahme und nicht die Regel waren. Entsprechend setzt man hier auf handgemachte Effekte, was sowohl bei den Dämonen als auch bei den Splatter-Momenten mächtig Laune aufkommen lässt. Weil alles sehr viel direkter und authentischer wirkt, als es CGI-Sequenzen jener Zeit jemals hätte sein können.

Nach der Aufhebung der Indizierung wurde der Film neu geprüft und ist nun ab 16 Jahren ungekürzt freigegeben. Das Steelbook von Koch Media präsentiert den Film auf Blu-ray. Das Bild ist sehr scharf und farbintensiv, der Ton gut. Besonders punktet die Veröffentlichung jedoch mit dem umfangreichen Bonusmaterial. Zwei Audiokommentare mit dem Regisseur und den FX-Künstlern bieten reichlich Hintergrundinformationen. Weiterhin gibt es eine zehnminütige Fragerunde, die aus Material besteht, das anlässlich einer Dick-Miller-Retrospektive im Jahr 2014 entstanden ist. Vintage-Material mit alten Interviews und einem kurzen Behind-the-Scenes-Feature ist auch enthalten. Das Highlight ist jedoch das knapp 40-minütige, neue Making-of, in dem Dickerson, Sadler, Zane und andere sich auch darüber auslassen, dass sie immer noch auf den Film angesprochen werden. Interessant sind aber auch die Hintergründe, so erfährt man etwa, dass das Drehbuch geschrieben wurde, bevor es ein TALES FROM THE CRYPT-Film werden sollte.

RITTER DER DÄMONEN sah nie so gut aus und war nie so gut ausgestattet, aber eines ist seit 22 Jahren gleich geblieben: Er macht verdammt viel Spaß!

>> von Peter Osteried

Bewertung abgeben:




Jurassic World 2: Das gefallene Königreich
Kinostart: 06.06.2018Jurassic World 2 knüpft direkt an die Geschehnisse aus dem erfolgreichen Vorgänger an. Vier Jahre sind vergangen, seit der Themenpark Jurassic World samt Luxus-Resort v... mehr erfahren
Hereditary
Kinostart: 14.06.2018Im Horrorfilm Hereditary dreht sich alles um Familiengeheimnisse! Denn als Ellen, die Matriarchin der Familie Graham, ums Leben kommt, beginnt die Familie ihrer Tochter d... mehr erfahren
The Strangers 2: Opfernacht
Kinostart: 21.06.2018Im Sequel Strangers 2: Prey At Night gerät eine zerrüttete Familie in die Fänge der The Strangers-Bande. Können sie dem Wohnwagenpark ihres grausam ermordeten Onkels ... mehr erfahren
The First Purge
Kinostart: 05.07.2018Das nächste Kapitel der erfolgreichen The Purge-Saga soll unmittelbar nach The Purge: Election Year ansetzen und noch näher auf die Hintergründe der jährlich stattfin... mehr erfahren
Hotel Transsilvanien 3: Ein Monster Urlaub
Kinostart: 19.07.2018In Hotel Transsilvanien 3: Ein Monster Urlaub begleiten wir unsere liebste Monster-Familie an Bord eines Luxus-Monster-Kreuzfahrtschiffs, damit auch Drak mal im Sommer et... mehr erfahren
Tremors 6: A Cold Day in Hell
DVD-Start: 31.05.2018Tremors: A Cold Day in Hell begleitet Burt Gummer und seinen Sohn Travis zu einer abgelegenen Forschungsstation, die bald darauf von den Graboiden angegriffen wird.... mehr erfahren
Singularity
DVD-Start: 06.06.2018Im Jahr 2020 stellt Elias van Dorne (John Cusack), CEO des weltweit größten Herstellers von Robotern, seine bisher mächtigste Erfindung vor: Kronos, ein Super-Computer... mehr erfahren
The Night Eats the World
DVD-Start: 06.06.2018Sam wacht nach einer Party alleine in dem Appartement seiner Ex auf und muss sich plötzlich mit einer bitteren Realität auseinandersetzen. Über Nacht wurde Paris von l... mehr erfahren
Brimstone
DVD-Start: 07.06.2018Ende des 19. Jahrhunderts im amerikanischen Westen: Die junge Liz (Dakota Fanning) wird von ihrer düsteren Vergangenheit eingeholt, als sich ein diabolischer Priester (G... mehr erfahren
Channel Zero [Serie]
DVD-Start: 07.06.2018Die Erzählung Channel Zero: Candle Cove folgt dem Kinderpsychologen Mike Painter bei seiner Suche nach dem Zusammenhang zwischen  grauenvollen Vorfällen in seinem Heim... mehr erfahren