Moviebase Tödlicher Anruf

Tödlicher Anruf
Tödlicher Anruf

Bewertung: 25%

Userbewertung: 30%
bei 76 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: One Missed Call
Kinostart: 20.03.2008
DVD/Blu-Ray Verkauf: 25.07.2008
DVD/Blu-Ray Verleih: Unbekannt
Freigabe: FSK 16
Lauflänge: 83 Minuten
Studio: Warner Bros. / Warner Bros. Germany
Produktionsjahr: 2007
Regie: Eric Valette
Drehbuch: Yasushi Akimoto, Andrew Klavan
Darsteller: Shannyn Sossamon, Edward Burns, Ana Claudia Talancón, Ray Wise, Azura Skye, Johnny Lewis, Jason Beghe, Meagan Good, Rhoda Griffis, Ariel Winter, Edith Ivey, Jody Thompson, Geoff McKnight, Rona Nix, Kendal McCray, Amber Wallace, Laura Harring, Margaret Cho, Dawn Dininger, Sarah Jean Kubik
In dem Remake erhalten mehrere Studenten Anrufe, die ihren Tod ankündigen. Die Handy-Nachrichten lassen sich zwar löschen, aber dennoch sterben die Opfer. Beth Raymond (Shannyn Sossamon) ist völlig verstört, als sie innerhalb weniger Tage das grausige Sterben zweier Freunde miterleben muss. Sie weiß, dass beide schockierende Handy-Nachrichten erhalten hatten – entsetzliche Aufnahmen der letzten Sekunden ihres Lebens. Unbegreiflicherweise erhielten sie diese Aufnahmen schon Tage vor ihrem Tod, aber sie starben dann exakt so, wie die Anrufe es angekündigt hatten. Die Polizei hält Beths Vermutungen für Wahnvorstellungen – mit Ausnahme von Detective Jack Andrews (Ed Burns).

Im Remake des von Takashi Miike inszenierten, japanischen Horrorfilmes „Chakushin Ari“ aus dem Jahre 2003 erhalten Menschen Voice Mails von ihrem zukünftigen Ich – mit verängstigter Stimme klärt es den Empfänger über seinen bevorstehenden Tod auf. Datum und Zeit des Ablebens stehen fest, den Rest müssen sich die Opfer aus den rätselhaften Anrufen selbst zusammenreimen.

Keine überragend neue Idee, möchte man meinen, aber ...

Zur Besprechung

  • Amerikanisches Remakes des asiatischen Horror-Thrillers The Call von 2003.
  • Mit der Regie beauftragte man den Franzosen Eric Valette, der hier sein englischsprachiges Regiedebüt gab.
  • Spielte lediglich 26 Millionen Dollar an US-Kinokassen ein.
  • Pressevorführungen vor dem Kinostart gab es nicht, da man negative Kritiken fürchtete.
  • Die Regie wurde zunächst Guillermo del Toro angeboten, der jedoch wegen seines Traumprojekts Hellboy 2 - Die goldene Armee ablehnte.



  • The Sadness
    Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
    Morbius
    Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
    Jeepers Creepers: Reborn
    Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
    Jurassic World: Dominion
    Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
    Black Phone, The
    Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
    SAW: Spiral
    DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
    The Sadness
    DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren