Moviebase House of Wax

House of Wax
House of Wax

Bewertung: 75%

Userbewertung: 65%
bei 141 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: House of Wax
Kinostart: 04.06.2005
DVD/Blu-Ray Verkauf: 23.09.2005
DVD/Blu-Ray Verleih: Unbekannt
Freigabe: FSK 18
Lauflänge: 105 Minuten
Studio: Dark Castle/Warner Bros.
Produktionsjahr: 2005
Regie: Jaume Collet-Serra
Drehbuch: Chad Hayes
Darsteller: Elisha Cuthbert, Chad Michael Murray, Jared Padalecki, Paris Hilton, Brian Van Holt, Jon Abrahams, Emma Lung, Robert Ri'chard, Damon Herriman, Dragicia Debert, Thomas Adamson, Murray Smith, Sam Harkess, Andy Anderson, Kendal Nagorcka
House of Wax ist das Remake des gleichnamigen Horrorfilms aus dem Jahre 1953. Die Regie übernahm Jaume Serra, welcher hiermit zugleich sein Kinodebüt gibt, denn bisher kannte man den Spanier höchstens aus diversen Werbefilmchen. Man muss sagen: für ein Debüt gar nicht mal so schlecht, Herr Serra. Besonderes „Highlight“ ist und bleibt für viele wohl der Auftritt von Milliardenerbin Paris Hilton, welche glücklicherweise nicht allzu häufig über die Leinwand flaniert.

House of Wax lässt sich strikt in zwei Bereiche aufteilen. Die erste Stunde ist das nette Vorgeplänkel, um die minimale Story voran zu treiben. Die zweite Hälfte beginnt dann etwas actionreicher und endet in einem furiosen Finale. Die erste Hälfte bildet dabei eindeutig das Schlusslicht, denn sie gibt sich reichlich zäh. Es passiert einfach nichts, um den Zuschauer an die Leinwand zu bannen. Ein kleiner Erschrecker hier und da reichen leider nicht aus. Ab der mittleren Hälfte kommt der Film allerdings so richtig in Fahrt, schafft es aber trotzdem nicht, durchweg spannend zu bleiben.

Bei den Darstellern sind vor allem die bezaubernde Elisha Cuthberg (mit blonden Haaren gefällt sie uns doch besser) und Jared Padalecki, der leider sehr früh das Zeitliche segnet, die sympathischsten Charaktere im Film. Paris Hilton, auf deren Tod wohl die meisten Zuschauer warten, hält sich wacker und ist fast bis zum Schluss zu sehen. Ihre (blutige) Sterbesezen fällt dabei mehr als nur zweideutig aus, denn was konnte Paris in ihrem bisher größten DVD-Erfolg wohl am besten? Sie spielt passabel, gehört aber wohl eher nicht zu den großen Darstellern. Für ihre erste „Kino“rolle allerdings recht ordentlich. Jon Abrahams, welcher den ewigen Trottel mimt und Robert Richard, Paris' ewig notgeiler Freund, fallen zumindest nicht mit großem Schauspiel auf.

Viele fragten sich sicher, warum gerade House of Wax ein FSK 18 Rating erhielt. Nun, das erklärt sich bei den Sterbeszenen von selbst, denn diese sind mehr als blutig und fies ausgefallen. In einer Szene, als Elisha’s Finger daran glauben musste, zuckte das gesamte Kino vor Eckel zusammen. Dabei behält der Film trotzdem das Maß und bildet keine weitere 08/15 Blutorgie, sondern weiß sparsam damit umzugehen, ohne dass der Einsatz ins Lächerliche gezogen wird. Mit House of Wax ist Jaume Serra ein gutes Erstlingswerk gelungen, das sich vor ähnlichen Genrekollegen nicht zu verstecken braucht. Wer nettes Horrorkino sucht, wird hier sicherlich fündig, wenn man von dem etwas lahmen Start absieht. Nette Schauspieler und eine interessante Kulisse runden das unterhaltsame Werk ab.

100%
Chrissy
geschrieben am 21.10.2010 um 22:00 Uhr
"House of Wax" ist einer meiner Lieblingshorrorfilme, ist top besetzt & einfach nur gut! Muss man sich angesehen haben!
70%
Tom SAWyer
geschrieben am 15.06.2009 um 21:00 Uhr
Viel, viel besser, als ich erwartet hätte (für einen Film mit Paris Hilton auf dem Titelbild).Sehenswert? Ja, in jedem Falle!
90%
octapolis
geschrieben am 09.10.2008 um 17:00 Uhr
Ich kenne den Hornaltklassiker, der hier ins neue Jahrtausend transportiert wurde, nicht, finde den Streifen für sich aber gut gelungen. Nette Ekeleffekte, putzige Darstellung der typischen Hinterwäldler und vor allem ein genialer Showdown. Sehenswert und interessant dazu ist auch das Making Of auf der DVD. Auch wenn sich manch einer an der Teilnahme von Frau Hilton stören mag, immerhin stirbt sie, schlechter als Jack Bauers Tochter ist sie auch nicht und passt in diese Art von Film und damit zum Rest der Truppe.
100%
pat
geschrieben am 10.06.2008 um 14:00 Uhr
ich find den film genial, obwohl er eher ein teen-horror-film ist, und ich die immer zu klischeehaft finde, find ich den film einer der besten horrorfilme.
100%
Saxania
geschrieben am 28.05.2008 um 20:00 Uhr
House of Wax ist für mich einer meiner liebsten Filme... Das Paris Hilton mitspielt finde ich nur wegen ihrem "Schiksal" im Film gut... das der Film jedoch ab 18 Jahren ist finde ich allerdings übertrieben...(auch wenn es mich und meine schwester mit 14 jahren nicht sonderlich gehindert hatte ihn zu sehen...) Der Film ist meiner meinung nach nur empfelenswert für alle die Miss Hilton mal aufgespießt sehen wollen und für Horror Fans im allgemeinen :)
80%
Dennis
geschrieben am 11.03.2008 um 22:00 Uhr
Als ich vorher die Stimmen hörte, dass der Film nichts ist ... dachte ich okay ... schau trotzdem mal rein. Und dann war ich doch sehr positiv überrascht. "Supernatural"-Star Jared Padalecki und "One Tree Hill"-Darsteller Chad Michael Murray spielen wirklich gut und selbst Paris Hilton erfüllt ihren Zweck ganz gut. Auch sonst herrscht gute Horrorspannung, die so manches Mal doch ein Schauer über den Rücken laufen ließen.
90%
ExodusPill
geschrieben am 16.02.2008 um 21:00 Uhr
Ich finde den Film recht gut und auch Paris spielt ihre Rolle ausgezeichnet, sie sollte lieber bei mehr Horrofilmen mitspielen, als ihr Geld für Klamotten und sonstiges auszugeben!
100%
Chicoguapo
geschrieben am 09.12.2007 um 22:00 Uhr
Definitiv der beste Horrorfilm, der im Jahre 2005 produziert wurde und generell ein außergewöhnlich guter Steifen, der mit Spannung, Schockeffekten und guter schauspielerischer Leistung überzeugen kann. Perfekt besetzt mit Paris Hilton.
40%
Rene
geschrieben am 28.11.2007 um 14:00 Uhr
Wirklich nicht außergewöhnlich...Die Hauptpersonen sterben einer nach dem anderen und am Ende sterben die Mörder selbst, das ist alles.Gab ein paar gute Szenen, wie die, in der festgestellt werden, dass ein Teil der Wachsfiguren sogesehen noch lebt, aber mehr auch nicht. Muss man nicht gesehen haben!
100%
Christian
geschrieben am 29.07.2007 um 16:00 Uhr
House of Wax ist mein absoluter Spitzenreiter unter den Horrorfilmen. Er bietet alles was ein Film zu bieten hat: Gute Schockeffekte, ist blutig, spannend und bietet eine düstere Atmosphäre. Diesem Film fehlt es an nichts, auch nicht an guten Schauspielern, bis auf Paris Hilton. Die stirbt ja aber auch eher, als man denkt. ;)
10%
Fill
geschrieben am 07.07.2007 um 18:00 Uhr
Weiß nicht wie Leute einen solchen Film so gut bewerten können...Der Film ist nach meiner Meinung zu sehr vorhersehbarMir kam es vor allem so vor als würde ich dort teile von anderen Filmen wiedersehenman weiß davor eigentlich wer überleb so war es bei mir auf jeden Fall.Absolut nicht sehenswert nach meiner Meinung
80%
Pekingente
geschrieben am 27.06.2007 um 22:00 Uhr
House of Wax ist für mich ein sehr guter Genre-Beitrag, der einiges zu bieten hat. Zum einem ist die Location sehr sehenswert und zum zweiten ist der Film größtenteils spannend bzw. düster. Außerdem spielen die Schauspieler ihren Part überzeugend und lassen so absolut keinen Frust aufkommen. Zusammenfassend lässt sich sagen - Ein super gelungener Teenie-Slasher, der vieles gleichgesinntes in den Schatten stellt und ein fulminantes Ende auf Lager hat!
90%
Cyril
geschrieben am 09.06.2007 um 17:00 Uhr
Also ich finde der Film ist gut, vor allem das Ende ist recht gelungen. Außerdem denke ich nicht das die Story unlogisch ist. Es ist schon vorstellbar bei einer Kleinstadt oder einem von der Außenwelt abgeschnittenen Dörflein, dass sich dort so eine Handlung durchaus abspielen könnte. Zum Glück ist Paris Hilton recht früh vor dem eigentlichen spannenden Ende des Films abgemurkst XD Außerdem Top Besetzung mit Chad Michael Murray und Elisha Cuthbert.
70%
Freier Filmkritiker
geschrieben am 16.04.2007 um 18:00 Uhr
Absolut gelungener Film den man auf jeden Fall mal gesehen haben muss. Paris Hilton macht ihre Sache gut. Wenn sie nicht so bekannt wäre würde sie kein Mensch als schlechten Darsteller in diesem Teen-Horror Film bezeichnen. Im Gegenteil ihr Aussehen und ihr Ausdruck passt perfekt in diese Art von Filme. Würde dem Film auch 78 Prozent geben das ist aber leider hier nicht möglich.
70%
Mc hoffiman
geschrieben am 23.01.2007 um 20:00 Uhr
Also Eddy so schlimm war er nun auch nicht eigendlich war er gut was willst du mehr .... Ps das mit der Eisenstange finde ich auch cool
40%
Eddy
geschrieben am 13.01.2007 um 11:00 Uhr
Also, erstmal überhaupt kein Vergleich zu "Scream" oder "Ich weiß was du letzten Sommer getan hast"."House of wax" ist echt unlogisch, wie zum Teufel soll man die Bevölkerung einer ganzen Kleinstadt, ohne das es die anderen merken lebendig enzuwachsen?!?!?Humbuk zweitklassiger Teenieslasher Filme eben!!Aber für einen durchschnitts-DVD-Abend sicher gut geeignet, ach übrigens: Paris Hilton ist scheiße!!gut das sie eine eisenstange durch ihren hässlichen party-girl-kopf kriegt!!!!!
80%
Jabuka
geschrieben am 02.11.2006 um 11:00 Uhr
Ich finde den Film ganz gut gelungen, trotz Paris. Er ist unheimlich und unterhaltsam. Mir lief es einige Male kalt den Rücken runter !
70%
DonnyDarko
geschrieben am 17.10.2006 um 21:00 Uhr
Solider Horrorstreifen mit ein paar gruseligen stellen....kann man sich durchaus mal ansehen
70%
MarkMcGrath1
geschrieben am 10.09.2006 um 13:00 Uhr
Der Film ist eigentlich-trotz Miss Hilton- ganz gelungen!Kann man sich echt anschauen!
70%
brow
geschrieben am 23.08.2006 um 16:00 Uhr
Kann mich dem vorredner getrost anschließen. Dafür das Mrs. Superreich Hilton mitspielt kann man sich den Film ganz gut anschauen. Aber nen Oskar wird er sicher nicht gewinnen.
100%
Damon Fry
geschrieben am 28.07.2006 um 00:00 Uhr
Seit "Scream" habe ich mich bei einem Teenhorror Streifen nicht mehr so amüsiert. Die Effekte, aber auch die Gilmore Girls Boys können sich hier wirklich sehen lassen und spätestens wenn Paris Hilton dann endlich stirbt, muss man diesen Film einfach lieben.
Bewertung abgeben:




Monster Hunter
Kinostart: 28.01.2021Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 04.02.2021Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Wrong Turn
Kinostart: 25.02.2021Im Kinoreboot Wrong Turn nimmt der Wanderausflug von Jes (Charlotte Vega aus The Lodgers) und ihren Freunden Darius (Adain Bradley), Milla (Emma Dumont), Adam (Dylan McTe... mehr erfahren
Spell
Kinostart: 04.03.2021Ausgangspunkt der Geschichte ist ein schrecklicher Unfall, den Marquis (Omari Hardwick, Power, Kick-Ass) mit seiner Familie erleidet. Als er wieder zu sich kommt, findet ... mehr erfahren
New Mutants
DVD-Start: 21.01.2021The New Mutants beleuchtet jenen Zeitraum, wenn Mutanten für sich selbst und ihre Mitmenschen am gefährlichsten sind – nämlich dann, wenn ihre Kräfte erwachen.... mehr erfahren
Bloodline
DVD-Start: 22.01.2021Evan (Seann William Scott) schätzt die Familie über alles, und jeder, der sich zwischen ihn, seine Frau und seinen neugeborenen Sohn stellt, lernt das auf die harte Tou... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Paradise Hills
DVD-Start: 28.01.2021Als Uma allein auf einer fremden Insel namens Paradise aufwacht, ahnt sie sofort, dass es alles andere als ein Paradies ist. Unter der Leitung der Herzogin (Milla Jovovic... mehr erfahren
Dreamkatcher
DVD-Start: 28.01.2021Gail (Radha Mitchell) zieht zusammen mit ihrem Freund und dessen Sohn in die amerikanische Wildnis, um dort ein neues Leben zu beginnen. Der erhoffte Friede währt jedoch... mehr erfahren