2012 – Roland Emmerich prophezeit Weltuntergang

Nach The Day after Tomorrow soll der Erdball abermals einer unabwendbaren Katastrophe ausgesetzt sein. Mehrere US-Filmstudios liefern sich aktuell einen millionenschweren Schlagabtausch um das neueste Werk des deutschen Regisseurs. Das Drehbuch zu 2012, welches Emmerich in Zusammenarbeit mit Harald Kloser, einem Kollaborateur seines pre-historischen Thrillers 10,000 B.C., schrieb, wird in Branchenkreisen bereits jetzt als Blockbuster gepriesen. In einer "Auktion" wird Emmerich sein kommenden Projekt an das Studio verkaufen, welches die besten Produktionsbedingungen liefert. In der Vergangenheit konnte sich 20th Century Fox bei Independence Day und The Day after Tomorrow den Zuschlag für die Umsetzung sichern und fuhr hohe Gewinne ein. Die Handlung wird aktuell noch unter Verschluss gehalten. Das Jahr 2012 markiert nach einem alten Kalender der Maya den Untergang der Welt. Mit einer Veröffentlichung soll im Jahr 2009 zu rechnen sein.

Geschrieben am 20.02.2008 von Torsten Schrader
Kategorie(n): 2012, News



Plane
Kinostart: 02.02.2023In Pilot Brodie Torrances (Gerard Butler) Flugzeug schlägt bei einem schweren Sturm der Blitz ein und alle Instrumente fallen aus. Nach der Notlandung auf einer Insel st... mehr erfahren
Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 16.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren