A Different Man – A24 holt sich Marvel’s Sebastian Stan für Psycho-Thriller

Wer eine Zusammenarbeit mit A24 eingeht, kann sich in der Regel glücklich schätzen. So gut wie keine Produktion, die das Studio anfasst, wird von Fachkritikern oder Filmliebhabern respektive Kinogängern in der Luft zerfetzt.

Die Macher von modernen Highlights wie Everything Everywhere All at Once mit Michelle Yeoh und Jamie Lee Curtis, Moonlight, der 2017 im Rahmen der Academy Awards sogar als bester Film des Jahres 2016 ausgezeichnet wurde, oder Lady Bird von Greta Gerwig haben es sich schon längst zur Aufgabe gemacht, den Markt mit origineller Kost zu überfluten. A Different Man, ein Psycho-Thriller, der noch in diesem Jahr die Drehphase erreicht und aller Voraussicht nach gegen 2023 im Kino eintrudelt, soll da keine Ausnahme darstellen.

Niemand Geringeres als Sebastian Stan, bekannt für seine Rolle als Winter Soldier in Marvelfilmen wie The First Avenger: Civil War oder Captain America: The First Avenger, wurde für die männliche Hauptrolle in A Different Man unter Vertrag genommen, posiert im Film von Aaron Schimberg (Chained for Life, Go Down Death), der hiermit sein drittes Regiewerk abliefert und außerdem die schriftliche Vorlage beisteuert, als Edward, ein von der Welt ausgestoßener Mann, der sich nach einem neuen Leben sehnt.

Sebastian Stan in einem seiner ersten Filme: The Covenant. ©Sony Screen Gems

Eine Operation, die alles auf den Kopf stellt

Einen kompletten Neustart erhofft sich der junge Mann von einer aufwendigen, seiner Meinung nach aber absolut notwendigen und rekonstruktiven Gesichtsoperation, die ihn visuell fast unkenntlich macht. Mit dem alten Leben abzuschließen, stellt sich für den Protagonist jedoch als etwas schwieriger heraus, als er sich das vor der ganzen Veränderung ursprünglich mal vorgestellt hatte.

Als er eines Tages mit großer Neugierde ein Theaterstück besucht, das auf seinem früheren Leben basiert, fixiert er sich auf jenen Mann, der ihn in dieser Produktion spielt – und verfällt somit schon bald dem Wahnsinn, der eine unerwartete Wendung nimmt. Was in A Different Man wohl alles geschieht?

Neben Stan, der das Projekt mitproduziert, darf sich auch Schauspielkollegin Renate Reinsve über eine Zusage von A24 freuen. Wen genau die bald 35-jährige Norwegerin porträtiert, bleibt derzeit aber noch abzuwarten. Christine Vachon und Gabriel Mayers von Killer Films und Vanessa McDonnell von Grand Motel Films greifen A24 als Produzenten unter die Arme, um mit A Different Man im Bestfall die nächste Perle aus dem Hut zu zaubern. Ob das Vorhaben gelingt? Wir sind sehr zuversichtlich.

©Marvel/Disney

Geschrieben am 22.06.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): A Different Man, News



Nope
Kinostart: 11.08.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Dark Glasses - Blinde Angst
DVD-Start: 29.07.2022Schrecken macht sich breit, als eine brutale Mordserie das sommerliche Rom in Atem hält: Ein bestialischer Killer hat es auf Edelprostituierte abgesehen, die er mit eine... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren