A Nightmare on Elm Street – Heather Langenkamp wäre für neuen Film zu haben

Nicht nur Freddy Krueger-Ikone Robert Englund hofft auf einen finalen Aufritt in A Nightmare on Elm Street. In einem Interview mit Entertainment Weekly wurde nun auch die damalige Hauptdarstellerin Heather Langenkamp auf die Reihe angesprochen, mit der ihr damals der Durchbruch gelang, und ähnlich wie Robert Englund hätte auch sie große Lust dazu, sich noch einmal mit dem Traumkiller einzulassen: „Ich hoffe wie jede andere alternde Scream Queen in Hollywood darauf, dass ihr Franchise wiederbelebt wird. Damit bin ich sicher nicht alleine“, erklärt sie. „Ich kenne einige Horror-Heldinnen von damals, die wie ich mit der Frage leben, wie es wohl wäre, wenn man noch einmal die Möglichkeit bekäme, bei so etwas mitzuwirken. Das wäre total verrückt, aber ich bin auf jeden Fall bereit dazu“, ist Langekamp überzeugt. Vorerst bleibt es allerdings beim Wunschtraum, denn eine offizielle Ankündigung seitens Warner Bros. lässt weiter auf sich warten. Mit dem Erfolg von ES und Halloween ist ein derartiges Vorhaben aber zumindest wieder in greifbare Nähe gerückt.

Das weiß auch Heather Langenkamp: „Ich habe noch nichts über einen neuen Film gehört. Ich habe noch immer Kontakt zu alten Freunden bei New Line Cinema und denke, dass sie mich informieren würden, sollte sich in dieser Hinsicht etwas tun. Dass das bislang nicht passiert ist, lässt mich glauben, dass aktuell nichts in Arbeit ist. Aber wer weiß.“

Geschrieben am 31.10.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren