Akte X 2 – Fox Mulder geht die Stimme verloren

"Huch, was ist das denn?", kommt einem Filmfan bisweilen in den Sinn, wenn ein Darsteller in deutscher Sprachfassung den Mund in ungewohnter Tonlange bewegt. Neue Synchronsprecher, sei es aus Krankheit oder Geldmangel, sind keine Seltenheit. Doch was tun, wenn sich die Stimme eines alteingesessenen Darstellers so sehr eingebürgert hat, dass eine Umbesetzung unmöglich scheint? Wie die deutsche Akte X Fanseite Xfiles-Mania in Erfahrung bringen konnte, wird Benjamin Völz, die langjährige Synchronstimme von David Duchovny, Fox Mulder im kommenden Akte X Sequel nicht mehr einsprechen. "Der Versuch, eine angemessene Vergütung der deutschen Synchronbranche zu erstreiten, ist erneut fehlgeschlagen. Die Absage der 20th Century Fox ist verbindlich und ich habe die Botschaft verstanden. Die Mittel sind da, doch man ist nicht gewillt diese an Synchronsprecher zu zahlen. Alles wird teurer – nur deutsche Synchronisationen werden immer preiswerter," teilt Herr Völz auf Anfrage mit. Wer sich mit diesem Sprecherwechsel nicht abfinden möchte, kann bei einer aktuellen Petition protestieren.

Geschrieben am 09.04.2008 von Torsten Schrader