Akte X – Kein Ende in Sicht? Duchovny über weitere Sequels

Am 24. Juli läuft hierzulande der zweite Akte X-Spielfilm in den Lichtspielhäusern an. Die Serie, in den 90er Jahren ein absoluter Erfolg, bekommt also somit nach 1998 einen zweiten Ableger mit einer längeren Laufzeit. David Duchovny, der sowohl in der Serie als auch in den Filmen die Rolle des Agenten Fox Mulder übernahm, schreibt in seinem Blog über mögliche Fortsetzungen nach Akte X – Jenseits der Wahrheit: "Einige schnelle Antworten – ich schreibe alles auf einem niedrigeren Level, weil ich faul und ein schlechter Tipper bin. […] Ich denke, wenn der Film gut laufen wird, ist es möglich, dass wir weitere Akte X-Filme machen können und wenn sie eventuell sogar regelmäßig erscheinen, würde das alles wieder in der Mythologie münden." Inwiefern Duchovny Recht behalten wird, zeigt sich Ende Juli. Als eine Gruppe von Frauen in den winterlichen Bergen des ländlichen Örtchens Virginia entführt wird, sind die einzigen Anhaltspunkte ihres Verschwindens die grotesken menschlichen Überreste, die plötzlich auf Schneebänken entlang des Highways auftauchen. Da alle Ermittler verzweifeln, sendet ein Unheil bringender Priester mit seinen fragwürdigen Visionen die örtliche Polizei auf eine irrsinnige Jagd und geradewegs zu einem Geheimnis eines medizinischen Experiments, dass mit dem Verschwinden der Frauen in Zusammenhang stehen könnte – oder auch nicht…

Geschrieben am 08.07.2008 von Janosch Leuffen



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren