Alice – American McGee Adaption wartet auf finalen Todesstoß

Seit gefühlten fünf Jahren befindet sich die Videospiel-Verfilmung Alice nun schon in der Vorbereitung. Darsteller und Regie waren bereits gefunden, als es vor rund zwei Jahren zum vorläufigen Ende des ambitionierten Projektes kam, das auf Basis der American McGee Vorlage entstehen sollte. Mit Sarah Michelle Gellar und Marcus Nispel auf der Habenseite, blickte Alice einer rosigen Zukunft entgegen, bis sich der deutsche Regisseur für ein anderweitiges Projekt (Pathfinder) entschied, während Universal Pictures die Akte Alice vorläufig in den Archiven verstaute. Erst in diesem Frühjahr wurden Gerüchte laut, Darstellerin Sarah Michelle Gellar hätte sich die Rechte an der Umsetzung gesichert, um die Verfilmung eigenständig zu stemmen. In der Zwischenzeit beteuerte die Amerikanerin in Gesprächen ihre Sympathie für das Projekt, nannte jedoch keine konkreten Details. Im Interview mit dem offiziellen American McGee Blog packte Produzent Scott Faye, verantwortlich für die Videospielverfilmung Max Payne, aktuell die Tatsachen auf den Tisch.

"Alice befindet sich bei Universal Studios im Wandel," wie Scott anmerkt. "Jon und Erich Hoeber haben ein wunderbares Drehbuch geschrieben, das den Geist des Videospiels aufgreift. Dies könnte auch der Hauptgrund sein, um ein neues Studio für den Film zu finden. Wie die realistischen Chancen für eine Verfilmung aussehen? Ich kann dazu nur sagen, dass wir (Julie Yorn und Karen Lauder) sehr viel Zeit und Geld in die Realisierung gesteckt haben. Wir werden es schaffen. Jede Produktion stellt eine große Herausforderung dar. Die mächtigen Studios produzieren von Jahr zu Jahr immer weniger Filme, weshalb es eine ganz besondere Erfahrung ist, Teil eines dieser Projekte zu sein". Auf der positiven Seite führt Scott an, dass die gereifte Mythologie um Alice im Wunderland ein wundervolles Markenzeichen in den Köpfen der Studiobosse und Zuschauer sei. Die Frage, ob Sarah Michelle Gellar noch immer in die Verfilmung involviert sei, beantwortete der Produzent mit einer deutlichen Verneinung: "Sarah ist momentan nicht mehr mit von der Partie. Dass es überhaupt zu einem Interesse ihrerseits kam, ist einem cleveren Mitarbeiter in ihrem Management zu verdanken, der die Entwicklung auch weiterhin verfolgt."

Schlechte Nachrichten gibt es auch von der Regiefront zu vermelden. Marcus Nispel, verantwortlich für The Texas Chainsaw Massacre von 2003, wird den Regieposten mit großer Wahrscheinlichkeit nicht bekleiden. "Es gab einen Zeitpunkt, an dem Marcus Regie führen sollte. Momentan stehen die Zeichen dafür jedoch mehr als schlecht. Ich freue mich bereits sehr auf seine Neuerzählung von Freitag der 13.".

Geschrieben am 25.06.2008 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Countdown
Kinostart: 30.01.2020Countdown beginnt damit, dass sich die junge Krankenschwester Quinn eine App herunterlädt, von der behauptet wird, sie könne den eigenen Tod vorausbestimmen. Zunächst ... mehr erfahren
The Lodge
Kinostart: 06.02.2020In The Lodge wird eine werdende Stiefmutter mit den beiden Kinder ihres Verlobten in einer einsamen Berghütte eingeschneit. Gerade, als das Trio untereinander etwas aufz... mehr erfahren
Birds of Prey
Kinostart: 06.02.2020Vier Jahre nach den Ereignissen aus Suicide Squad ist in Gotham City nichts mehr so, wie es früher einmal war. Harley Quinn hat sich von Joker getrennt und kämpft an de... mehr erfahren
Brahms: The Boy 2
Kinostart: 20.02.2020Im Sequel The Boy 2 zieht es eine junge Familie in die herrschaftliche Heelshire Villa. Sie weiß nichts von den verstörenden Szenen und Ereignissen, die sich hier vor k... mehr erfahren
Fantasy Island
Kinostart: 20.02.2020Fantasy Island befasst sich mit dem rätselhaften Mr. Roarke, der auf seiner abgelgenen, luxeriösen Insel die heimlichen Wünsche seiner Gäste Wirklichkeit werden läss... mehr erfahren
Quiet Comes the Dawn
DVD-Start: 30.01.2020Seit dem mysteriösen Tod ihres Bruders, leidet Sveta unter quälenden Albträumen. Auf der Suche nach Antworten, schließt sie sich im Institut für Somnologie einem Exp... mehr erfahren
Code 8
DVD-Start: 30.01.2020Lincoln City, in der nahen Zukunft: 4 % der Menschheit werden mit übernatürlichen Fähigkeiten geboren. Manche können Hitze erzeugen, andere Wunden heilen. Oder haben ... mehr erfahren
Freaks
DVD-Start: 31.01.2020Eine umfangreiche Aufklärungskampagne der Regierung warnt die Bevölkerung: „Sie sehen aus wie wir – Bitte melden Sie alles Ungewöhnliche“. Gesucht werden die FRE... mehr erfahren
The War of the Worlds [Serie]
DVD-Start: 31.01.2020In dem BBC-Dreiteiler The War of the Worlds ahnen George (Rafe Spall) und seine Freundin Amy (Eleanor Tomlinson) am Morgen noch nicht, dass heute der Tag sein könnte, an... mehr erfahren
The Furies
DVD-Start: 31.01.2020Erst sprayen zwei Freundinnen rebellisch „Fuck the Patriarchy“ an eine Häusermauer, wenig später kämpfen sie gemeinsam mit anderen Frauen in einem abgesperrten Wal... mehr erfahren