Alien: Covenant – Ridley Scott bestätigt 20 Minuten längere Fassung, Absturz an den Kinokassen

Zu viele offene Fragen und eine rasche Abhandlung der bisherigen Geschehnisse. Die Kritik vieler Prometheus– und Alien-Fans war nach der Sichtung des neuesten Serienablegers Covenant eindeutig. Dabei hätte Ridley Scott durchaus noch mehr zu erzählen gehabt, wie jetzt im Nachhinein bekannt wurde. Nach einem kritischen Testscreening entfernte Scott nämlich mehr als 20 Minuten aus dem Film: „Die erste Schnittfassung kommt bei mir fast immer auf eine Lauflänge von zweieinhalb Stunden,“ verriet der Alien-Schöpfer jetzt den Kollegen von Collider. Weshalb es zu den massiven Kürzungen kam? „Der Grund, weshalb ich bei Screenings oftmals den Hut ziehe und andere entscheide lasse, ist, dass man eben nicht alles weiß. Da kommen Fragen auf wie: Ist der Film zu lang? Haben wir das richtige Tempo gewählt? Wenn auf letztere Frage mit „Nein, zu schnell“ geantwortet wird, will man hastig ausbessern und gerät dann beim Schneiden in einen richtigen Ermüdungszustand, weshalb man vieles nur noch schneiden und schneiden möchte.“ Im Fall von Covenant war das wohl eine Ecke zu viel. Scott wollte nicht die Fehler seines ersten Alien-Prequels wiederholen, verwarf dafür aber zu viel dessen, was diesen überhaupt erst sehenwert machte.

Vor dem deutschen Kinostart urteilten wir deshalb: „Das macht Alien: Covenant zu einem eigentlich bedeutungslosen Film, der aber solide und einigermaßen spannend seine Geschichte erzählt. Als Sci-Fi-Horror funktioniert er, aber das gilt auch für viele der Monster-Epigonen, die im Fahrwasser von Alien produziert wurden. Bei einem neuen Teil dieser Reihe erwartet man einfach mehr als Standardware.“

Am zweiten Wochenende brach Alien: Covenant in den USA nun mehr als 70 Prozent ein, was weitere 10 Millionen Dollar und ein bisheriges Gesamtergebnis von 57 Millionen Dollar bedeutete. Sollte dieser Absturz anhalten, dürfte es schwer werden, auch nur ansatzweise in die Regionen eines Prometheus vorzudringen. Letzterer fliegt Covenant mit US-Einnahmen von 126 Millionen Dollar nämlich regelrecht davon, während man aktuell sogar an der 80 Millionen Dollar-Hürde zu scheitern droht. Zufrieden sein kann Fox mit diesem Ergebnis wohl nicht.

Geschrieben am 29.05.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Greenland
Kinostart: 22.10.2020In Greenland spielt Gerard Butler an der Seite von Morena Baccarin (Deadpool–Filme) einen Familienvater, dessen bisheriges Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird, ... mehr erfahren
The Mortuary - Jeder Tod hat eine Geschichte
Kinostart: 22.10.2020Wer in Raven’s End stirbt, landet auf dem Tisch von Leichenbestatter Montgomery Dark (Clancy Brown). Niemand kennt die Toten und ihre Geheimnisse besser als er. Von d... mehr erfahren
Blumhouse's Der Hexenclub
Kinostart: 29.10.2020Fast 25 Jahre nach dem Original macht sich nun ein ganz neuer Zirkel, besetzt mit Cailee Spaeny, Gideon Adlon, Lovie Simone und Zoey Luna, mit seinen magischen Fähigkeit... mehr erfahren
Hexen hexen
Kinostart: 29.10.2020Zemeckis’ Film, eine Neubearbeitung Dahls beliebter Geschichte für ein modernes Publikum, erzählt die schwarzhumorige und herzerwärmende Geschichte eines jungen Wais... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 12.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Der Killer in mir
DVD-Start: 20.11.2020Als der junge College Student Luke das Haus seiner labilen Mutter verlassen will stehen ihm nicht nur seine soziale Unbeholfenheit im Weg, sondern auch die vielen Traumat... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Antebellum
DVD-Start: 18.12.2020In Antebellum geht es um die erfolgreiche Schriftstellerin Veronica, die in einer alternativen Realität gefangen zu sein scheint, allerdings nicht weiß, wie sie dieser ... mehr erfahren
Run
DVD-Start: 15.01.2021Run beginnt auf der Frühchen-Station, wo Diane (Sarah Paulson aus American Horror Story) um das Leben ihrer neugeborenen Tochter bangt. Viele Jahre später treffen wir d... mehr erfahren