Alien: Covenant – Katherine Waterston hebt mit dem Prometheus-Sequel ins Weltall ab

Spread the love

In Alien: Covenant, dem Sequel zu Prometheus von Ridley Scott, bekommen wir sowohl bekannte als auch gänzlich neue Figuren zu Gesicht. Erneut mit von der Partie, um den Ursprung der menschlichen Existenz näher zu erforschen, sind Noomi Rapace und Michael Fassbender. Den Part als Protagonist müssen sich beide dieses Mal allerdings mit der aufstrebenden Kollegin Katherine Waterston teilen, die schon im diesjährigen Biopic Steve Jobs eine wichtige Rolle ergattern konnte und nun auch im Sci/Fi-Spektakel agieren wird. Ob die Schauspielerin möglicherweise als moderne Ripley fungiert? Man darf gespannt sein, ob die 35-Jährige mit den Aliens ebenfalls kurzen Prozess macht, wie es bei Sigourney Weaver stets der Fall war. Apropos Weaver: Alien 5 befindet sich nach wie vor in der Warteschleife, bis Alien: Covenant fertiggestellt ist. Das von Fans sehnlichst und seit inzwischen 18 Jahren erwartete Franchise-Finale soll zwar immer noch realisiert werden, verlor im Hause 20th Century Fox aber vorerst an Priorität. Daher bleibt abzuwarten, ob Neill Blomkamp immer noch als Regisseur in Frage kommt, sobald es mit Alien 5 endlich in die Drehphase geht.

Katherine Waterston in "Inherent Vice"

Katherine Waterston in „Inherent Vice“

aliencovenantlogobanner

Geschrieben am 18.12.2015 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Prometheus