Alien: Covenant – So blutig und unheimlich wie nur möglich: Zielt auf hartes R-Rating ab

Ridley Scott will sich nicht nur inhaltlich auf seinen Horror-Klassiker Alien zurückbesinnen und die Geschehnissen um Kampfamazone Ripley (Sigourney Weaver) aufleben lassen. Auch in grafischer Hinsicht soll das geplante Alien-Comeback dem wegweisenden Original und seinen Nachfolgern in nichts nachstehen. Konkret bedeutet das: Viele unheimliche Momente, reichlich Blut und natürlich unappetitliche Filmszenen voller Gewalt. Möglich werden soll all dies durch das angestrebte „harte R-Rating“, wie Scott, der Alien: Covenant ab Februar in Australien inszeniert,  gegenüber Screen Slam verraten hat. „Ich kann mich noch nicht sehr gut an unsere erste Alien-Preview erinnern und wie besorgt ich war, dass wir zu weit gegangen sein könnten, weil es so extrem rüberkam. Genau dieses Gefühl möchte ich dieses Jahr aufleben lassen, nur noch viel schlimmer. Das ist der Grund, warum wir auf ein hartes R-Rating abzielen,“ verspricht Scott. Natürlich haben die MPAA und vor allem das Studio hier auch noch ein Wörtchen mitzureden. Durch seine großen Erfolge der letzten Jahre dürfte der Prometheus-Macher kreativ gesehen allerdings ziemlich freie Hand genießen.

Im nächsten Kapitel der Prequel-Trilogie stellt Scott eine direkte Verbindung zu seinem Kultfilm von 1979 her. Hintergrund des Sequels ist die Erkundungsmission des Kolonieschiffs Covenant, das auf der Suche nach einer neuen Heimat in einem vermeintlichen Paradies strandet, hinter dem sich jedoch in Wahrheit eine dunkle, gefährliche Welt verbirgt, deren einziger Bewohner der synthetische Android und Prometheus-Übelebende David (gespielt von Michael Fasbender) ist.

engineer

Geschrieben am 15.01.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 05.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 19.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Monster Hunter
Kinostart: 03.12.2020Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Captive State
Kinostart: 10.12.2020Zehn Jahre, nachdem die Erde von einer außerirdischen Macht überrannt wurde, leben Menschen unter ständiger Kontrolle und Überwachung durch die Besatzer. Jetzt wird e... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Der Killer in mir
DVD-Start: 20.11.2020Als der junge College Student Luke das Haus seiner labilen Mutter verlassen will stehen ihm nicht nur seine soziale Unbeholfenheit im Weg, sondern auch die vielen Traumat... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Antebellum
DVD-Start: 18.12.2020In Antebellum geht es um die erfolgreiche Schriftstellerin Veronica, die in einer alternativen Realität gefangen zu sein scheint, allerdings nicht weiß, wie sie dieser ... mehr erfahren
Run
DVD-Start: 15.01.2021Run beginnt auf der Frühchen-Station, wo Diane (Sarah Paulson aus American Horror Story) um das Leben ihrer neugeborenen Tochter bangt. Viele Jahre später treffen wir d... mehr erfahren