Alien: Awakening – So soll die Handlung nach Alien: Covenant weitergehen

Mit Alien: Awakening wollte Ridley Scott (arbeitet an Gladiator 2) die Lücke zwischen Prometheus und Alien schließen und endlich zum Original mit Sigourney Weaver aufrücken. Das war allerdings, bevor Alien: Covenant an den Kinokassen scheiterte und die gesamte Zukunft der Reihe ins Wanken brachte. Denn ob und wie es weitergeht, steht derzeit in den Sternen geschrieben. Jetzt will das Empire Magazine allerdings erste Details zum potenziellen Nachfolger Alien: Awakening in Erfahrung gebracht haben. Covenant endet damit, dass Android David (Michael Fassbender) nach der Auslöschung unserer Schöpfer, der Engineers, zu einer unbekannten Destination aufbricht. Mit dabei: Die letzten Überreste der gescheiterten Covenant-Mission. Genau hier knüpft John Logans Skript zum nächsten Film an. Die überlebenden Engineers sind auf Rache aus und wollen David für den Genozid, ausgelöst durch die schwarze Proto-Masse, die er über dem Planeten abregnen ließ, zur Rechenschaft ziehen. Empire spekuliert, dass uns seine Reise nach LV-426, zum mysteriösen Mond aus dem ersten Alien-Film führen wird.

Im Kampf mit den Engineers könnte David seinen neu erschaffenen Xenomorphs freien Lauf lassen und schließlich auch unsere Begegnung und den Absturz des mit Alien-Eiern beladenen Schiffes auf LV-426 herbeiführen. Das wiederum würde viele der bislang unbeantworteten Fragen klären und die Brücke zum Original schlagen. Denn über viele Details, etwa die Herkunft und Funktion des Space Jockey, rätseln Fans der Reihe bis heute. Möglicherweise werden die offenen Fragen aber auch gar nicht mehr auf der Leinwand beantwortet.

Gerüchten zufolge soll 20th Century Fox aktuell an einer eigenständigen Serie im Alien-Universum arbeiten, für die man mit einem namhaften Streamingdienst kooperiert. Zudem wurde anlässlich des 40. Jubiläums der Serie ein Kreativwettbewerb ins Leben gerufen, der uns 2019 insgesamt sechs Alien-Kurzfilms bescheren soll. Dort galt jedoch eine Regel: Es sind nur neue Charaktere erlaubt. Ein Wiedersehen mit Ripley ist somit vorerst ausgeschlossen.

©Khang Le

Geschrieben am 15.11.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren