Alien: Covenant – Könnte sich der nächste Film um die Engineers drehen? Damon Lindelof erklärt

Prometheus und Alien: Covenant noch nicht gesehen? Dann raten wir vom Weiterlesen ab, da die folgenden Zeilen Spoiler enthalten könnten. Im Klartext geht es um den möglichen Inhalt, der im dritten Teil der Alien-Prequelreihe Alien: Awakening behandelt werden könnte. Die Fragen, die in Prometheus aufgeworfen wurden, konnte Alien: Covenant nur zum Teil oder unbefriedigend beantworten. Viele Fans zeigten sich verärgert über die Tatsache, dass die Engineers auf einen Schlag eliminiert wurden. Doch was wäre, wenn der Planet, auf dem David und Elizabeth Shaw landeten, gar nicht ihre Heimat, sondern lediglich eine Kolonie war? Damon Lindelof, einer der Autoren von Prometheus, spekuliert in einem aktuellen Interview über die mögliche Zukunft der Reihe: „Ridley Scott nannte den Heimatplaneten der Engineers immer ‚Paradies‘. Aber es sieht nicht danach aus, als hätte man besagten Ort in Alien: Covenant tatsächlich schon entdeckt.“

Lindelof weiter: „Der darin vorkommende Planet fungierte vielleicht mehr als Zwischenstopp. Ich will wirklich keinen Ort spoilern, der möglicherweise erst noch bereist wird. Aber als ich noch an Bord war, haben wir ausführlich darüber diskutiert, in welche Richtung die Geschichte gehen könnte. Dabei ging es vor allem um den Heimatplaneten der Engineers und weniger um die Ereignisse, die in Covenant im Zentrum standen.“ Doch so oder so, das enttäuschende Einspielergebnis vom neuen Film könnte Studio 20th Century Fox dazu bringen, das ganze Vorhaben noch einmal zu überdenken oder im schlimmsten Fall ganz einzustampfen. Man wird sehen, was die Zeit bringt.

Wenn es nach Ridley Scott geht, ist der zeitliche Rahmen aber bereits gesteckt: „Wir schreiben in diesem Moment am Nachfolger, den ich innerhalb der nächsten 14 Monate umsetzen werde.“ Kürzlich stellte der Alien-Schöpfer sogar eine digital verjüngte Version von Sigourney Weavers Ripley in Aussicht, die man je nach Bedarf einfügen und anpassen könnte, umso konkreter man sich geschichtlich an das Original von 1979 annähert.

Geschrieben am 09.06.2017 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Alien, News, Top News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren