Alien – Disney schickt den Sci/Fi-Horror-Meilenstein offiziell in Serie!

In den vergangenen Monaten wurde immer wieder über die Möglichkeit spekuliert, nun ist es offiziell: Disney und FX kündigen Alien an, eine Serie in Ridley Scotts Film-Universum, entwickelt von Noah Hawley, dem Schöpfer von Fargo und Legion. Uns stehe „ein schauriges Abenteuer auf einer nicht allzu fernen Erde bevor“, heißt es im offiziellen Walt Disney-Tweet von der diesjährigen Investoren-Konferenz. Mit diesem einen Satz nimmt man die größte und entscheidendste Änderung bereits vorweg: Angesiedelt ist die Serie nämlich gar nicht mehr im Weltall, so wie praktisch alle Kinofilme der Sci/Fi-Horror-Saga, sondern auf unserem heimischen Planeten, was diesem Alien schon in optischer Hinsicht einen ganz neuen Anstrich verpassen dürfte. Vorbei sind die Zeiten der dunklen und unheilvollen Raumschiff-Flure, in denen böse Xenomorph-Überraschungen lauern.

Jetzt offiziell in Entwicklung: Alien! ©FX

Dieser drastische und überraschende Schritt könnte sowohl produktionstechnische als auch logistische Gründe haben, ist aber aller Wahrscheinlichkeit nach vor allem ein Mittel, um Kosten zu sparen. Wegen ausufernder Budgets und schwächelnder Kinozahlen war die Zukunft der Reihe zuletzt ins Schlingern geraten. Dadurch eröffnen sich in erzählerischer Hinsicht aber natürlich auch ganz neue Möglichkeiten. Es könnte die (vermutlich längst überfällige) Kurskorrektur einer Filmreihe werden, die sich zuletzt (Alien: Covenant) etwas verrannt hatte.

Bestätigt ist derzeit zwar noch nichts, aber es würde uns nicht überraschen, wenn wir hier die Mutter von Alien-Heldin Ellen Ripley (Sigourney Weaver) kennenlernen oder in das verschlungene Konzern-Geflecht der Yutani Corporation vordringen, die in den Alien-Filmen zwar immer präsent und allgegenwärtig, aber eher eine mysteriöse, weil unbeleuchtete Randnotiz war. Das ist etwas, das sich mit einer Alien-Serie, die auf der Erde spielt und lange vor den Geschenissen aus Ridley Scotts Sci/Fi-Meilenstein ansetzt, demnächst ändern könnte. Alien entsteht zwar unter dem Banner des American Horror Story-Muttersenders FX, soll aber beim momentan noch nicht in Deutschland verfügbaren Streaminganbieter Hulu auf Sendung gehen, der schon die Stephen King-Serie Castle Rock, den Emmy-Hit The Handmaid’s Tale oder die Horror-Anthologie Into the Dark produzierte.

Alien geht auf der Erde weiter!

Geschrieben am 11.12.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren