Alien – Fox bestätigt: Studio plant weitere Filme im Alien-Universum

Walt Disney will sich nach der Übernahme von 20th Century Fox auch zukünftig um die Fortführung unheimlicher Stoffe kümmern. Das hat Fox’s Emma Watts im Rahmen der diesjährigen CinemaCon in Las Vegas bestätigt. Genau genommen gehöre Ridley Scotts Kult-Franchise um die Xenomorphs sogar zu jenen Reihen, die demnächst um neue Kapitel erweitert werden sollen. Damit entkräftet das Studio Gerüchte, die Alien oder Predator eine düstere Zukunft prophezeiten. Denn lange Zeit war unklar, was Walt Disney mit den im Horror-Bereich angesiedelten Marken von 20th Century Fox vor hat, die nur bedingt zum familienfreundlichen und massentauglichen Image des Millarden schweren Mouse-Konzerns passen wollen. Doch inzwischen herrscht Gewissheit: Es geht weiter! Predator tauchte sogar Promo-Trailer auf, den Fox eigens für die CinemaCon anfertigen ließ.

Somit könnte Ridley Scott seine unvollendete Prequel-Reihe doch weiterführen. Die endete damit, dass David (Michael Fassbender) nach der Auslöschung der Engineers zu einer unbekannten Destination aufbricht. Mit dabei: Die letzten Überreste der gescheiterten Covenant-Mission. Hier hätte Alien: Awakening anknüpfen und die Geschehnisse aus Alien: Covenant aufgreifen sollen. Doch das Prequel erwies sich als Flop, was den ursprünglichen Plan ins Wanken brachte.

Eine ungefähre Ahnung davon, wie es weitergehen könnte, haben wir aber dennoch. So hätte John Logans fertiges Skript zu Alien: Awakening dort weitergemacht, wo Covenant endete. Die überlebenden Engineers sind auf Rache aus und wollen David für den Genozid, ausgelöst durch die schwarze Proto-Masse, die er über dem Planeten abregnen ließ, zur Rechenschaft ziehen. Die folgende Reise hätte uns zu LV-426, dem mysteriösen Mond aus dem ersten Alien-Film geführt.

Eine ebenfalls denkbare Option wäre die Wiederaufnahme von Neil Blomkamps Alien 5 mit Sigourney Weaver in ihrer Kultrolle als Ellen Ripley. Der Film sollte geschichtlich direkt an Alien und James Camerons Aliens anknüpfen und das Kapitel um Ellen Ripley (Sigourney Weaver) abschließen. Ridley Scott allerdings sabotierte die Pläne und zwang Fox dazu, Alien 5 zugunsten von Alien: Covenant (damals noch Prometheus 2 oder Alien: Paradise Lost) fallenzulassen. Anfang Februar überraschte Aliens– und Avatar-Schöpfer James Cameron jedoch mit der Aussage, dass er ein Comeback von Blomkamps Sequel plane. Was es damit auf sich hat? Das bleibt unklar.

Geht ihre Saga doch weiter? Katherine Waterston und Michael Fassbender. ©Fox

Geschrieben am 04.04.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Alien, News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren