Alita 2 – Produzent gibt die Hoffnung auf das Sequel nicht auf

Fast ein Jahr liegt der Start von Alita: Battle Angel nun schon zurück und bei Walt Disney scheint man immer noch nicht genau zu wissen, ob und wie es mit dem geplanten Franchise weitergeht. An den Kinokassen schrieb der Film von Robert Rodriguez (From Dusk Till Dawn, Machete Kills, Sin City 2: A Dame to Kill For) zwar ordentliche, aber eben keine überwältigenden Zahlen. Alita: Battle Angel war allerdings auch nicht der befürchtete Totalausfall, der von vielen Box Office-Experten prophezeit wurde, und fand zudem großen Zuspruch bei den Zuschauern und Kritikern. Damit wäre der Weg für eine (vermutlich deutlich kostengünstigere) Fortsetzung eigentlich frei gewesen. Doch dann wurde 20th Century Fox von Walt Disney aufgekauft und die Entscheidung über ein mögliches Sequel in die Hände des Mouse-Konzerns übergeben. Doch hängt die Zukunft der Reihe wirklich am sprichwörtlichen seidenen Faden? Produzent John Landau wollte die Sequel-Pläne gegenüber CinemaBlend zwar nicht bestätigen, ruft Fans aber dazu auf, sich öffentlich Gehör zu verschaffen und ihren Wunsch an Walt Disney heranzutragen. „Die Alita-Armee sollte unserer Fox-Familie unter die Arme greifen und Disney wissen lassen, dass sie einen weiteren Alita-Film sehen wollen.“

Ihr wollt Alita 2? Dann helft mit! ©20th Century Fox

Dann sei hoffentlich eines Tages mit dem zweiten Teil zu rechnen, glaubt John Landau. Doch das Zeitfenster für Alita 2 und damit die Chance, Rosa Salazar wieder in ihrer Titelrolle als Alita zu sehen, schrumpft zusehends. Einer Sache können sich die Produzenten aber gewiss sein: „Ich würde Alita bis zu meinem letzten Atemzug spielen“, sagt Salazar, die kürzlich dazu aufrief: „Kauft diese Blu-rays!“ Denn nur so könne sichergestellt werden, dass Walt Disney auf den Wunsch der Fans aufmerksam wird. Ob die Aktion ein Erfolg war und die Heimkino-Zahlen ausreichen werden, um den Konzern von einem möglichen Sequel zu überzeugen, lässt sich vermutlich erst 2020 sagen. Dann sollte die Entscheidung für oder gegen Alita 2 fallen.

Alita: Battle Angel endete derart offen, dass Alita 2 nicht nur aus erzählerischer Hinsicht Sinn machen würde. Im zweiten Teil könnte man die titelgebende, mit riesigen Manga-Augen gesegnete Hauptfigur Alita (Salazar) dann auf den viel beschworenen Strippenzieher Nova treffen lassen, der sich im Finale des letzten Films als Edward Norton entpuppte. Auf ähnliche Weise wurden im Erstling auch die von Michelle Rodriguez und Jai Courtney gespielten Gelda sowie Jashugan angesteasert. Ob Robert Rodriguez noch die Gelegenheit dazu bekommt, ihre Charaktere weiter auszubauen, werden die kommenden Monate zeigen.

Mit ein bisschen Glück kehrt Alita auf die Leinwand zurück. 20th Century Fox

Geschrieben am 02.12.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Alita: Battle Angel, News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren