American Gods – Die komplette Eröffnungssequenz aus der neuen Serie von Bryan Fuller

Spread the love

Man darf gespannt sein, ob Bryan Fulller an den Erfolg seiner früheren Projekte anknüpfen kann. Zumindest optisch steht American Gods diesen aber bereits in nichts nach und bringt noch dazu viele Tugenden mit, die schon Hannibal zu einem (wenn auch unerfolgreichen) Zuschauer- und Kritikerliebling gemacht haben. Diesmal darf es sogar etwas mehr Farbe sein, wie die Premiere der vollständigen Eröffnungssequenz im Anhang dieser Meldung beweist. Ab 01. Mai 2017 soll es dann jede Woche eine neue Folge aus der ersten Staffel zu sehen geben – exklusiv bei Deutschlands beliebtestem Video-Streaming-Service Amazon Prime. Als Shadow aus dem Gefängnis entlassen wird, ist nichts mehr wie zuvor. Seine Frau wurde getötet, und ein mysteriöser Fremder bietet ihm einen einmaligen Job an. Er nennt sich Mr. Wednesday und weiß ungewöhnlich viel über Shadow (Ricky Whittle). Er behauptet, ein Sturm ziehe auf, eine gewaltige Schlacht um die Seele Amerikas. Eine Schlacht, in der Shadow eine wichtige Rolle spielen wird.

Neben Ricky Whittle (The 100, Austenland) als Protagonist und ehemaliger Häftling Shadow Moon, Ian McShane (Deadwood, Pirates of the Caribbean) in der Rolle des Mr. Wednesday, der Shadow Moon für seine Mission rekrutiert, und Emily Browning (Sucker Punch, Legend) als Shadows Ehefrau Laura Moon, ist Gillian Anderson (The X Files) in der Rolle der Göttin Media, einer Sprecherin für die Neuen Götter, zu sehen. Weitere Rollen übernehmen Pablo Schreiber (13 Hours, Orange Is the New Black) als Mad Sweeney and Yetide Badaki (Aquarius, Masters of Sex) als Bilquis. Unter dem starken Ensemble der Nebendarsteller ist auch Kristin Chenoweth als Easter.

Geschrieben am 31.03.2017 von Torsten Schrader