American Horror Stories – Sarah Paulson inszeniert eine Folge der Spinoff-Serie

Noch werden die Einzelheiten zu American Horror Stories gehütet wie ein Heiligtum. Fest steht aber schon, dass das Spin-off (anders als die Mutterserie American Horror Story) pro Folge in sich abgeschlossene Geschichten erzählen und somit keinen übergreifenden Handlungsverlauf bieten wird. Und mindestens eine davon wird in der Verantwortung von American Horror Story-Veteranin Sarah Paulson liegen, die sich dieses Mal nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera versucht: „Was ich Euch über American Horror Stories sagen kann? Ich werde Regie führen“, verriet Paulson in einem aktuellen Interview zu ihrer kommenden Miniserie Ratched, die ebenfalls von Showrunner Ryan Murphy umgesetzt wurde. American Horror Stories wurde aus der Not heraus geboren, um die Horror-Antholgie in Zeiten der Pandemie weitergeführen zu können. Denn durch das neue Konzept lässt sich die Spinoff-Serie schneller und kostengünstiger, zum Teil mit örtlichen Crews und parallel stattfindenden Drehs umsetzen – etwas, das bei der Mutterserie nicht möglich ist.

Führt diesmal selbst Regie: Sarah Paulson in „American Horror Story: Asylum“. ©FX

Dadurch könnte bereits im Frühjahr oder Sommer mit der Premiere des Spin-offs zu rechnen sein, während es im Fall von American Horror Story beim gewohnten Start gegen Spätsommer/Herbst bleiben dürfte. Bis auf Paulson liegen uns keine weiteren Namen für American Horror Stories vor, doch es ist davon auszugehen, dass Ryan Murphy einmal mehr vom AHS-Hauptcast um Evan Peters, Lilly Rabe, Emma Roberts, Kathy Bates, Dylan McDermott, Taissa Farmiga, Angela Bassett Gebrauch machen wird. American Horror Story gehört seit Jahren zum festen Programm von FX, brachte in neun Staffeln bislang 103 Episoden hervor.

Season 10 sollte das zehnjährige Bestehen feiern und ein voraussichtlich maritimes Thema haben. Wegen der Lockdown-Bestimmungen musste Ryan Murphy jedoch umdisponieren und seinen Traum von einer großen Jubiläumsstaffel vorerst begraben. “ Vieles in der neuen Staffel war von einem speziellen Rahmen, einer ganz bestimmten Wetter-Bedingung abhängig“, erklärte er. „Ich weiß nicht genau, was das für die Serie bedeutet und was wir als Nächstes tun werden. Lasse ich mir also etwas komplett Neues einfallen oder warten wir einfach bis nächstes Jahr, um dann mit den Dreharbeiten zu beginnen?“ Nur wenige Wochen nach diesem Interview wurde mit American Horror Stories die erste Begleitserie im AHS-Universum angekündigt.

American Horror Stories bringt viele AHS-Veteranen mit. ©AMC

Geschrieben am 10.08.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren