American Horror Story – Ryan Murphy bestätigt die geheime Season der Horror-Anthologie

Spread the love

Die American Horror Story hatte zuletzt zwar mit einem leichten Rückgang im Bezug auf die Zuschauerschaft zu kämpfen, ist für FX aber noch immer eines der ganz großen Aushängerschilder. Aus diesem Grund wird Showrunner Ryan Murphy auch weitestgehend freie Hand eingeräumt, was Themen, Stars und Experimente wie die strikte Geheimhaltung von American Horror Story: Roanoke angeht. Noch geheimnisvoller wird es allerdings, wenn man den Serienschöpfer auf die schon 2015 angedeutete Parallel-Season zur aktuell laufenden sechsten American Horror Story anspricht: „Das ist meine geheime Staffel. Wir arbeiten seit knapp zwei Jahren an einer American Horror Story, von der lediglich ich und ein einzelner Autor wissen. Ich kann gar nicht sagen, wann wir damit auf Sendung gehen, denn es handelt sich um eine Art Experiment. Wir sind diesmal ganz anders an die Sache rangegangen und haben alle Folgen von nur einer Person auf Papier bringen lassen. Womöglich drehen wir sogar heimlich und lassen dann ganz plötzlich die Bombe platzen.“

Entsprechende Andeutungen ließ Murphy schon im September 2015 durchblicken: „Im nächsten Jahr drehen wir vielleicht zwei Seasons. Wir haben den gesamten Entstehungsprozess verändert und zwei Autoren-Gruppen eingeführt,“ erklärt Murphy. Auf diese Weise könne das Team wesentlich schneller auf kreative Entscheidungen reagieren.

ahs-s6-hooks

Geschrieben am 26.09.2016 von Torsten Schrader