Anna und die Apokalypse – Kommt in deutsche Kinos und zum Fantasy Filmfest

Wo andere Horrorfilme durch möglichst große Schockwirkung zu punkten versuchen, schlägt Anna und die Apokalypse (Anna And The Apocalypse) die entgegengesetzte Richtung ein. Beim schon mehrfach ausgezeichneten Regiewerk von John McPhail, das seine Premiere letzten Herbst beim renommierten Fantastic Fest hatte und diesen Sommer unter anderem auch beim hiesigen Fantasy Filmfest zu sehen sein wird, handelt es sich nämlich um ein waschechtes Splatter-Zombie-Musical, in dem gemordet, geflüchtet und eben auch getanzt und gesungen wird – alles vor dem Hintergrund der nahenden Zombieapokalypse. Erste Kritikerstimmen bescheinigen Anna and the Apocalypse jedenfalls hohes Suchtpotenzial. Auch Splendid Film ist vom Erfolg der britisch-amerikanischen Ko-Produktion überzeugt und bringt sie am 06. Dezember sogar breitflächig auf deutsche Leinwände.

Annas (Newcomerin Ella Hunt aus Robot Overlords – Herrschaft der Maschinen) Leben wird von den üblichen Problem eines Teenagers bestimmt. Doch dann bricht passend zu Weihnachten eine mysteriöse Seuche über die Welt herein und verwandelt alle in wandelnde Untote. Da hilft nur eines: Singen! …. und zwar was das Zeug hält!

Geschrieben am 12.07.2018 von Torsten Schrader



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren