Ari Aster – Nach Midsommar: Ari Aster verspricht vierstündige Albtraum-Komödie

Noch vor einem Jahr schwankte Regisseur Ari Aster zwischen gleich drei Projekten, die das Potenzial haben sollen, sein nächster Film zu werden; eine albtraumhafte oder reinrassige Komödie und ein morbides Psycho-Drama standen dem Hereditary: Das Vermächtnis– und Midsommar-Schöpfer zur Auswahl. Und mittlerweile scheint sich der junge Filmemacher für eine der eben erwähnten Produktionen entschieden zu haben: „Es wird die albtraumhafte Komödie, und alles, was ich dazu sagen kann, ist, dass sie vier Stunden lang wird“, so Ari Aster in einem neuen Interview. Kurze Filme waren noch nie seine Stärke. Hereditary brachte es 2018 auf 127 Minuten, Midsommar danach allein in der Kinofassung auf rund 138 Minuten – während der anschließend im Heimkino ausgewertete Director’s Cut sogar 171 Minuten unserer Zeit beanspruchte. Um was genau es in dieser albtraumhaften Komödie gehen wird, weiß im Moment nur Ari Aster selbst. Der Regisseur erklärte vor einiger Zeit, dass er sich nach zwei reinrassigen Genrefilmen eine kleine Auszeit vom purern Terror nehmen und etwas ganz anderes auf die Beine stellen möchte. Doch so ganz ohne Albträume geht es offenbar auch in seiner neuen Geschichte nicht…

Midsommar war einer der Überraschungshits 2019. ©Weltkino

Ob es wieder Überschneidungen zu seinen beiden Vorgängerprojekten Hereditary und Midsommar gibt? Die sind bekanntlich in ein und demselben Universum angesiedelt. Seit Hereditary gilt Aster als neuer aufgehender Stern am Horror-Himmel – ein Ruf, dem er auch mit seinem am helllichten Tag angesiedelten Mittsommer-Albtraum Midsommar gerecht wurde. Denn nicht viele Regisseure wagen es, ihre Genrefilme bei schönstem Wetter und Sonnenschein spielen zu lassen. Dadurch trat das Grauen in diesem Fall aber umso stärker und eindrücklicher zum Vorschein. Denn auch wenn es auf den ersten Blick nicht den Anschein macht, ist Midsommar ein waschechter Horror-Schocker – und einer der besten Filme 2019 noch dazu. Deshalb darf man gespannt sein, wohin es Aster als Nächstes verschlägt.

Aster hat ein Gespür für unheilvolle Filme. ©Splendid

Geschrieben am 05.06.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren