Army of the Dead – Im Mai lässt Zack Snyder die Zombies aufmarschieren: Poster!

Die Aussicht auf eine stattliche Belohnung lässt Menschen merkwürdige Dinge tun. In die von Zombies belagerte Spielermetropole Las Vegas einzudringen, um dort den größten Coup aller Zeiten zu landen und einen Casino-Tresor um sein beträchtliches Innenleben zu erleichtern, gehört wohl eindeutig dazu. Getreu dem Motto „Die Überlebenden kriegen alles“ lassen sich gestandene Actionstars wie Dave Bautista (Guardians of the Galaxy) oder Omari Hardwick (Kick-Ass, Power) aber genau dazu verführen – und drücken Zack Snyder (Watchmen) damit das Handwerkszeug für ein wahnwitziges und in dieser Form noch nie versuchtes Gauner-Action-Horror-Abenteuer in die Hand, das uns einen Heidenspaß machen und gleichzeitig auch Angst einjagen soll.

Mit dem jetzt aufgetauchten Poster gelingt ihm das zwar noch nicht, aber dies dürfte sich vermutlich spätestens am 21. Mai 2021 ändern, wenn sein Zombie-Blockbuster offiziell im Programm von Netflix aufschlägt – oder schon vorher zur für Donnerstag angekündigten Trailer-Premiere.

Es ist ein doppelter (vielleicht sogar dreifacher) Triumph für Snyder, der seine Idee ein ums andere Mal gegen Zweifler wie Warner Bros. verteidigen musste, die sein Projekt als zu „kostspielig, risikoreich und wenig erfolgversprechend“ einstuften.

Army of the Dead ist der teuerste Zombiefilm seit World War Z. ©Paramount

Denn nicht nur drehte er seinen Film unter erschwerten Corona-Bedingungen ab, er überredete Geld- und Auftraggeber Netflix, der sich den Spaß zwischen 70 und 90 Millionen Dollar kosten lässt, auch noch zur Bestellung zweier parallel dazu produzierter Spin-off-Formate (Prequel und Animeserie), die Army of the Dead vom Stand weg zum dreiteiligen Franchise machen.

Das ist vor ihm noch keinem anderen Netflix-Partner geglückt. Dieser riesige Vertrauensvorschuss fußt natürlich zu einem großen Teil auf Snyders tadellosem Ruf als Action-Regisseur und Spezialist für Stoffe, die Kontroversen hervorrufen und Meinungen spalten. Und bei keinem Film gelang ihm das bislang besser als bei Justice League, seinem Klassentreffen der DC-Helden, das aber bekanntlich gar nicht von ihm, sondern dem in Ungnade gefallenen Joss Whedon zusammengefügt wurde. Umso gespannter darf man nun sein, ob er es mit seinem für Mitte März angekündigten Director’s Cut (auch bei uns), der ganze vier Stunden andauern soll, besser macht.

Kurz vor dem Ziel: Der Einsatztrupp stürmt den Tresor. ©Netflix

‚Army of the Dead‘ sorgt für unbändigen Zombie-Wahnsinn

Nur zwei Monate später das nächste Spektakel: Snyder lädt uns und Dave Bautista (Guardians of the Galaxy), Matthias Schweighöfer, Omari Hardwick (Kick-Ass, Power) Ella Purnell (Intruders, Kick-Ass 2, Insel der besonderen Kinder), Ana De La Reguera (Goliath) oder Theo Rossi (Luke Cage, Sons of Anarchy) im von Zombies besetzen Quarantänebezirk von Las Vegas ab, der seit Ausbruch einer Epidemie von der Außenwelt abgeriegelt ist.

Jahre später heuert ein ehemaliger Casinobesitzer die Söldnertruppe um Dave Bautistas Figur Scott Ward an, um innerhalb der Stadtmauern einen noch nie dagewesenen Coup abzuziehen. Und so sitzt ihnen während des Einsatzes nicht nur die Zeit im Nacken, sondern auch ein todbringender Feind – Horden ausgehungerter Zombies, die gerne ein Stück der ungebetenen Besucher abhaben würden.

Und dabei kommt Snyder einmal mehr die Beteiligung von Netflix zugute: Er konnte in Sachen Blut und Gewalt aus dem Vollen schöpfen und musste keine Rücksicht auf mögliche Kino-Freigaben nehmen! „Mir wurden dieses Mal keinerlei Fesseln angelegt, wir setzen alles auf eine Karte. Das wird die verrückteste und selbstironischste Zombie-Freakshow, die ihr je gesehen habt.“

Die Armee der Toten erhebt sich: Ab 21. Mai! ©Netflix

Geschrieben am 22.02.2021 von Torsten Schrader



The Suicide Squad
Kinostart: 05.08.2021The Suicide Squad beginnt mit einem neuen Auftrag und Abstecher ins Belle Reve, dem Gefängnis mit der höchsten Sterblichkeitsrate in den Vereinigten Staaten. Hier sitze... mehr erfahren
The Forever Purge
Kinostart: 12.08.2021The Forever Purge setzt unmittelbar nach den Geschehnissen aus The Purge 3: Electrion Year an und erzählt von Adela (Ana de la Reguera) und Juan (Tenoch Huerta), zwei Fl... mehr erfahren
Escape Room 2: No Way Out
Kinostart: 19.08.2021Escape Room 2 wird erzählerisch an die Geschehnisse aus dem ersten Film anknüpfen und viele der offen gebliebenen Fragen aufgreifen.... mehr erfahren
Candyman
Kinostart: 26.08.2021Der neue Film kehrt dorthin zurück, wo damals alles begann – die einstigen Ghettos Chicagos, die heute einem elitären Wohnviertel gewichen sind. Hier soll der urbanen... mehr erfahren
Tides
Kinostart: 26.08.2021Als die Erde für den Menschen unbewohnbar wurde, besiedelte die herrschende Elite den Planeten Kepler 209. Doch seine Atmosphäre macht die neuen Bewohner unfruchtbar. Z... mehr erfahren
The Night - Es gibt keinen Ausweg
DVD-Start: 26.08.2021„Willkommen im Hotel Normandy, wie viele Nächte wollen Sie bleiben?“ „Nur für eine Nacht“, antworten die Naderis. Doch diese eine Nacht wird für die junge Fami... mehr erfahren
Two Heads Creek
DVD-Start: 27.08.2021Die Suche nach ihrer leiblichen Mutter führt den ängstlichen Metzger Norman und seine extrovertierte Zwillingsschwester Annabelle nach Down Under. Doch die Einwohner de... mehr erfahren
Meander
DVD-Start: 27.08.2021Eben noch auf einer einsamen Landstraße unterwegs, wacht Lisa unvermittelt in einem röhrenartigen Labyrinth auf. Schnell wird ihr klar, dass sie sich durch die mit Fall... mehr erfahren
A Quiet Place 2
DVD-Start: 30.09.2021In Film ist die Welt von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die ... mehr erfahren
Godzilla vs. Kong
DVD-Start: 30.09.2021Godzilla vs. Kong lässt die beiden Monster-Ikonen Godzilla und King Kong zusammentreffen.... mehr erfahren