Army of the Dead – Der teuerste Zombiefilm seit World War Z ist im Kasten

Es war ein langer und steiniger Weg, doch nun hat es Regisseur Zack Snyder (300, Batman v Superman) geschafft: Sein bereits 2008 angekündigter und mehr als 90 Millionen Dollar schwerer Zombiefilm Army of the Dead ist endlich im Kasten und geht nun in die Post-Produktion über. In den nächsten Wochen und Monaten wird Snyder dann eher im Schnittstudio anzutreffen sein, um das gefilmte Material zu bearbeiten, zu schneiden, mit digitalen Effekten zu versehen und sein Werk schließlich fertigzustellen. Vorsichtshalber ließ er deshalb kürzlich bereits durchblicken, dass nicht vor dem nächsten Winter mit der Veröffentlichung zu rechnen sei. Doch das Warten soll sich lohnen. Schließlich will der Streaming-Riese Netflix seinen Abonnenten gegen Ende 2020 einen ultimativen Blockbuster-Zombiefilm anbieten, den man so noch nicht gesehen hat. Ob Army of the Dead das Zeug dazu hat? Zumindest auf dem Papier scheint alles zu stimmen. So gibt Guardians of the Galaxy-Abenteurer Dave Bautista (Blade Runner 2049) den knallharten Gauner Scott, der einen der größten Raubzüge aller Zeiten plant – ausgerechnet im von Zombies belagerten Las Vegas!

Auch der restliche Cast kann sich sehen lassen und setzt sich unter anderem aus Deutschland-Export Matthias Schweighöfer, Garret Dillahunt (Fear the Walking Dead), Omari Hardwick (Power), Chris D’Elia, Raúl Castillo oder Nora Arnezeder zusammen. Angeführt wird der Cast aber von Dave Bautista (Blade Runner 2049, Guardians of the Galaxy), Ella Purnell (Intruders, Kick-Ass 2, Insel der besonderen Kinder), Ana De La Reguera (Goliath), Theo Rossi (Luke Cage, Sons of Anarchy) und Huma Qureshi (Kaala, Gangs of Wasseypur, Badlapur). Sie alle wollen in der Quarantäne-Zone den größten Raubzug aller Zeiten abziehen und sich ganz nebenbei den Armee der Toten entgegenstellen.

In Army of the Dead spielt Dave Bautista (Blade Runner 2049) den knallharten Gauner Scott, den es ins von Zombies belagerte Las Vegas zieht! Seit Ausbruch der Zombie-Apokalypse steht die Stadt der Glücksspieler unter strenger Quarantäne und ist hermetisch abgeriegelt. Sechs Jahre später heuert einer der Casinobetreiber eine Gruppe Söldner und Zombie-Spezialisten an, um das Geld zurückzubeschaffen, das er in einem Safe zurückgelassen hat. Sie werden die Stadt der Toten gehörig aufmischen. Und dabei kommt Snyder die Beteiligung von Netflix zugute: Er kann in Sachen Blut und Gewalt aus dem Vollen schöpfen! „Mir wurden dieses Mal keinerlei Fesseln angelegt, wir setzen alles auf eine Karte. Das wird die verrückteste und selbstironischste Zombie-Freakshow, die ihr je gesehen habt.“

Die versammelte Army of the Dead-Truppe. ©Netflix

Geschrieben am 23.10.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 16.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren