Atomic Heart – Monster außer Kontrolle: Trailer zur Shooter-Hoffnung

Ist 2021 das Jahr, in dem Atomic Heart das Licht der Welt erblickt? Zuletzt hatte das Entwicklerteam von Mundfish Games die Schlagzahl von Videos und Previews deutlich erhöht, was in der Regel ein Zeichen dafür ist, dass man sich der Zielgeraden nähert. Auch heute war das wieder der Fall – mit einem neuen Trailer, der die technischen Errungenschaften, allen voran das Raytracing, aber auch die Spielwelt und ihre eigenwilligen Bewohner (darunter zombieähnliche Wesen) zur Schau stellt und nochmal unterstreicht, warum Atomic Heart zu den spannendsten Shooter-Hoffnungen und Next Gen-Kandidaten gehört. Das liegt vor allem an der grotesken, während einer alternativen Zeitlinie der Sowjetunion angesiedelten Spielumgebung, die mit nichts vergleichbar wäre, das man in Videospielen sonst so vorgesetzt bekommen – noch am ehesten mit der eines Fallout oder BioShock. Es ist eine Welt, die bevölkert ist von futuristischen, aber doch rückständig wirkenden Apparaturen und Robotern mit Retrocharme, denen man weder am Tag und schon gar nicht bei Nacht begegnen möchte. Denn sie sind dem Spieler grundsätzlich feindlich gegenüber eingestellt.

Bei ihnen handelt es sich um Erfindungen der geheimnisvollen Regierungseinrichtung Anlage No. 3826, in der merkwürdige Dinge vor sich gehen. Als todesmutiger Spezialagent ist es nun unsere Aufgabe, dem Verbleib des mysteriösen Dr. Stockhausen auf den Grund zu gehen, der hier Experimente an Toten durchgeführt haben soll, um sie wieder zum Leben zu erwecken. Tatsächlich lassen erste Begegnungen der unheimlichen Art dann auch nicht lange auf sich warten.

Und schnell zeigt sich: Wer gegen diese Monster bestehen will, muss über schnelle Reflexe und ein überdurchschnittlich gutes Urteilsvermögen verfügen. Denn leicht macht es Atomic Heart Besuchern der sagenumwobenen Anlage No. 3826, das beweist auch der neue Trailer, nicht. Nur eines bleibt weiter ungewiss – wann und für welche Systeme das vielversprechende Shooter-Erlebnis denn nun tatsächlich erscheint.

Atomic Heart entführt uns in unheimliche Parallelwelt. ©Mundfish

Geschrieben am 20.01.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren