Atomic Heart – Geheimtipp lebt: Neues Gameplay in 45-Minuten Preview

Es ist verdächtig ruhig um den vielversprechenden, erstmals 2018 vorgestellten Ego-Shooter Atomic Heart geworden. Doch jetzt durfte der russische Gaming-Service 4game beim heimischen Entwicklerteam Mundfish vorstellig werden und erstmals ausführlich selbst Hand anlegen. Die dort gesammelten Eindrücke nebst neuer Gameplay-Szenen hat man in einem umfangreichen, fast 45-minütigen Video zusammengetragen, das einige neue Details zum geheimnisumwitterten Titel preisgibt. So plaudert YouTuber Alexey Makarenkov zum Beispiel über neuartige Gegner, künstliche Bienen, die fest mit ihrem Schwarm vernetzt sind. Macht man diesen vor einer Begegnung nicht unschädlich, schwärmen immer wieder neue Gegner auf der Suche nach dem digitalen Alter Ego aus. Auch auf den Nahkampf und Einsatz von Telekinese-Fähigkeiten geht Makarenkov in seinem informativen Video ein. Viel wichtiger ist aber die Erkenntnis: Atomic Heart lebt und befindet sich trotz gewisser Schwierigkeiten und Stolpersteine weiterhin in Entwicklung. Was aus der ursprünglich für das vierte Quartal 2019 angekündigten Closed Beta wird, bleibt dagegen unklar.

Der Open World-Shooter mit Action- und RPG-Anleihen vereint deftige Schockeffekte, skurrilen Endzeit-Grusel und eine gehörige Portion Splatter zu einem ungewöhnlichen Genre-Mix, den man so noch nicht gesehen hat. Dabei tun sich (vermutlich) gewollte Parallelen zu ähnlich gelagerten dystopischen Titeln wie BioShock oder Fallout auf. Angesiedelt ist Atomic Heart während einer alternativen Zeitlinie der Sowjetunion. Als Spieler schlüpft man in die Rolle eines Spezialagenten und infiltriert in dessen Haut die geheime Anlage No. 3826 der Regierung, in der merkwürdige Ereignisse vor sich gehen. Der berüchtigte Dr. Stockhausen soll Experimente durchgeführt haben, welche Tote zum Leben erwecken können. Tatsächlich treiben im ersten Gameplay-Material gleich mehrere unheimliche Gestalten ihr Unwesen. Mit der Veröffentlichung soll frühestens Ende 2020 zu rechnen sein. Auf der offiziellen Webseite lässt sich Atomic Heart aber schon jetzt vorbestellen.

Geschrieben am 04.02.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren