Attack on Titan – John Boyega würde Kultmanga gerne für den Westen adaptieren

Spread the love

Während eines Interviews zu Pacific Rim 2: Uprising ließ Hauptdarsteller John Boyega verlauten, dass er gerne eine große Live Action-Adaption des Kultmangas Attack on Titan produzieren würde, wenn er die Möglichkeit dazu hätte. Der Shootingtour aus Star Wars tourt aktuell für den neuesten Kampf zwischen den riesenhaften Kaiju und Kampfrobotern aus Pacific Rim durch die Welt und wurde dabei auch auf Parallelen zum japanischen Monsterhit angesprochen. Seine US-Version der Geschichte würde „epische Ausnahme annehmen und auf viele japanische Schauspieler setzen“ – etwas, das bei amerikanischen Adaptionen asiatischer Filmvorlagen immer wieder bemängelt wird. Außerdem gab er zu, dass er gerne selbst in die Rolle eines Titans schlüpfen und die wenigen verbliebenen Rückzugsorte der Menschen dem Erdboden gleichmachen würde. „Ich liebe die akrobatische Action aus den Mangas und würde wohl auf weite, ausladende Schwenks setzen, die diese genau einfangen. Das wäre einfach zu cool ,“ schwärmt Boyega gegenüber MTV News.

Wer weiß, vielleicht bekommt er irgendwann sogar die Gelegenheit dazu. Warner Bros. ist ihm längst einen Schritt voraus und seit Januar 2017 im Besitz der englischen Verfilmungsrechte, von denen man bis jetzt aber noch keinen Gebrauch gemacht hat. Bei einer möglichen Umsetzung könnte das Studio dann aus dem Vollen schöpfen. Das Attack on Titan-Universum umfasst verschiedene Mangas, TV-Serien und sogar eigene Spiele, auf die man zurückgreifen könnte. Die Wahrscheinlichkeit einer US-Adaption hängt wohl auch davon ab, wie sich der ohnehin schon volle Monster-Kinokalender (Godzilla 2, Pacific Rim 2 und Godzilla vs. Kong) an den Kassen entwickelt und ob beim Publikum überhaupt Interesse an einem derartigen Stoff besteht.

Und darum gehts: In 2000 Jahren lebt die Menschheit – oder das, was davon übrig ist – hinter gewaltigen Mauern. Denn die Welt außerhalb wird von riesigen Titanen beherrscht, die anscheinend nur ein Ziel haben: Menschen zu fressen! Einzig der junge Eren Jäger will das nicht hinnehmen und zusammen mit seinen Freunden Mikasa und Armin das Gebiet außerhalb entdecken. Doch als nach hundert Jahren Frieden eines Tages ein Titan von ungeheuren Ausmaßen über die Mauer blickt, steht eine Katastrophe bevor – und ein scheinbar auswegloser Kampf für die Freiheit beginnt!

Die beiden japanischen Realfilme zu Attack on Titan interpretieren die packende Geschichte um das Überleben der Menschheit gegen einen schier unbesiegbaren Gegner auf eigenständige Weise. Zwar übernehmen auch hier Eren, Mikasa und Armin die Hauptrollen, aber viele Charaktere weichen nicht nur in Namen und Aussehen von der Manga-Vorlage ab.

John Boyega stellt sich den Giganten. ©Legendary Pictures/Universal

Geschrieben am 22.03.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Ghostbusters: Frozen Empire
Kinostart: 21.03.2024In GHOSTBUSTERS: FROZEN EMPIRE kehrt die Spengler-Familie dahin zurück, wo alles begann: in die ikonische New Yorker Feuerwache. Dort tun sie sich mit den original Ghost... mehr erfahren
Godzilla x Kong: The New Empire
Kinostart: 04.04.2024Der allmächtige Kong und der furchteinflößende Godzilla treten gegen eine gewaltige, unbekannte Bedrohung an, die in unserer Welt verborgen liegt – und die ihre gesa... mehr erfahren
Furiosa: A Mad Max Saga
Kinostart: 23.05.2024Als die Welt untergeht, wird die junge Furiosa vom Grünen Ort der vielen Mütter entführt und fällt in die Hände einer großen Bikerhorde unter der Führung des Warlo... mehr erfahren
Saw X
DVD-Start: 07.03.2024Der zehnte Teil des beliebten SAW-Franchises beleuchtet die bisher unbekannte Vergangenheit zwischen SAW I und II: John Kramer, gespielt von SAW-Legende Tobin Bell, reist... mehr erfahren