Babycall

Babycall – Düsterer Thriller mit Noomi Rapace startet doch erst im Frühling

Babycall, der aktuellste Thriller mit Verblendung Star Noomi Rapace, hat einen gewaltigen Sprung nach hinten gemacht. Das Projekt von Pål Sletaune, der sowohl Regie als auch Drehbuch übernahm, war ursprünglich für einen deutschen Kinostart am 05. Januar 2012 angekündigt, Filmwelt verschob die deutsche Premiere nun jedoch auf den 19. April des nächsten Jahres, wo man nach aktueller Planung zusammen mit der Komödie The Big Year startet. Die schwedische Neuentdeckung Noomi Rapace stand kürzlich für Kultfilmer Ridley Scott vor der Kamera und wird im kommenden Sci/Fi-Prequel Prometheus zu sehen sein, welches einen indirekten Vorgänger zum Horror-Klassiker Alien darstellt. Babycall erzählt von einer Mutter und ihrem Sohn, die sich in einem Zeugenschutzprogramm befinden, nachdem die Beziehung zu ihrem Ex-Mann nicht immer glimpflich ablief.

Nach dem Umzug in einen großen Apartmentblock kümmert sich die junge Mutter aufopferungsvoll um Anders und kauft im örtlichen Supermarkt sogar ein Babyfon, um das Kind besser beschützen zu können. Schon bald vernimmt Anna merkwürdige Geräusche aus dem Gerät und Anders macht mit einem merkwürdigen neuen Freund Bekanntschaft, der Zugang zu allen Türen des Häuserblocks zu haben scheint. Informationen über eine deutsche Veröffentlichung liegen noch nicht vor.

Den offiziellen Trailer zeigen wir nach dem Umblättern.

Geschrieben am 10.10.2011 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Babycall, News