Babycall

Babycall – Englischsprachiger Trailer zum nordischen Thriller mit Noomi Rapace

Musste das skandinavische Mystery-Drama Babycall hierzulande erst vor wenigen Tagen auf 14. Juni 2012 verschoben werden, findet die amerikanische Auswertung nach wie vor zum geplanten Termin am 30. März statt. Im Zuge des kommenden Kinostarts zeigt sich der baldige Prometheus Star Noomi Rapace (Millenium Trilogie) heute auch im ersten englischsprachigen Trailer zur Pål Sletaune Regiearbeit. Der Filmemacher nahm hier erstmals seit Next Door (Naboer) aus dem Jahr 2005 wieder selbst auf dem Regiestuhl Platz. Babycall erzählt von einer Mutter und ihrem Sohn, die sich in einem Zeugenschutzprogramm befinden, nachdem die Beziehung zu ihrem Ex-Mann nicht immer glimpflich ablief. Anna (Noomi Rapace) beginnt mit ihrem achtjährigen Sohn Anders (Vetle Q. Werring) ein neues Leben. Gerade hat sie die schwierige Beziehung zu Anders’ Vater beendet, nun zieht sie gemeinsam mit ihrem Sohn in einen anonymen Wohnblock. Doch die Angst zieht mit. Weil Anna Anders auch nachts nicht unbeschützt lassen möchte, kauft sie ein Babyphon.

Damit hört sie jedoch nicht nur ihren Sohn, sondern auch Stimmen und Geräusche aus benachbarten Wohnungen, die die Frequenz überlagern. Unter diese Stimmen mischt sich auf einmal etwas, das auf einen Mord an einem Kind hindeutet. Gleichzeitig bringt Anders einen seltsamen neuen Freund mit nach Hause. Hat er vielleicht etwas mit den Geräuschen aus dem Babyphon zu tun? Und warum ist Blut auf einer von Anders` Zeichnungen?

Geschrieben am 12.03.2012 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Babycall, News