Beetlejuice 2 – Dann dürfen wir mit der Fortsetzung rechnen: Burton liefert Update

Im Oktober schickt uns Tim Burton auf die Insel der besonderen Kinder und adaptiert damit den gleichnamigen Bestseller von Autor Ransom Riggs auf die große Leinwand. Ein anderes Kapitel seines Schaffens scheint dagegen noch länger verschlossen zu bleiben. Eigentlich ging man nämlich davon aus, Burton würde sich nach langem Bangen endlich seiner Kultfilm-Fortsetzung Beetlejuice zuwenden, von der nun schon seit Jahren die Rede ist. Bestätigt wurde das Projekt inzwischen zwar bereits, bislang konnte sich dem Team um Burton, Winona Ryder und Michael Keaton aber offenbar noch nicht auf den richtigen Zeitpunkt einigen, um das Vorhaben auch tatsächlich in Angriff zu nehmen: „Das ist etwas, an dem ich sehr interessiert bin, aber es gab einfach unzählige Geschichten, die aus der Luft gegriffen waren. Fakt ist, dass ich mit Michael und Winona gesprochen habe und wir alle bereit sind, den Film unter den richtigen Umständen in Angriff zu nehmen. Beetlejuice schreit jetzt aber auch nicht unbedingt nach einem Sequel und darum müssen einfach die richtigen Elemente zusammenkommen, damit es klappt.“

Allzu bald sollte man als nicht mit dem nächsten Abstecher in die Geisterwelt rechnen. Da Burton bislang kein Nachfolgeprojekt zu Die Insel der besonderen Kinder angekündigt hat, könnte es sich bei Beetlejuice 2 aber tatsächlich um sein nächstes Regieprojekt handeln, auch wenn sich dieses etwas länger hinzieht als ursprünglich gedacht.

Zeigen sich wieder vereint: Michael Keaton und Winona Ryder

Zeigen sich bald wieder vereint: Michael Keaton und Winona Ryder

Geschrieben am 10.05.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News