Beetlejuice – Tim Burton wollte Lydia ursprünglich sterben lassen

Auch Steven Spielberg weiß, dass man Filmklassiker wie Der weiße Hai sollte lieber unangetastet lassen (wir berichteten) sollte. Dennoch macht das, was Produzent Larry Wilson jetzt über eine alternative Fassung von Tim Burtons Beetlejuice verraten hat, durchaus neugierig und Lust auf mehr. Ursprünglich hätte Lydia, gespielt von der damals noch blutjungen Winona Ryder, nämlich umkommen und ihren beiden prominenten Kollegen Alec Baldwin und Geena Davis im Reich der Toten Gesellschaft leisten sollen. Dadurch wäre der Beetlejuice, den wir heute kennen, wohl ein ganz anderer Film geworden: „Unser ursprüngliches Ende sah den Tod von Lydia vor – sie sollte in einem Feuer sterben und sich im Jenseits zu Barbara und Adam gesellen,“ erklärt er. Daraufhin habe es aber von allen Seiten Kritik gehagelt. „Viele kamen auf uns zu und meinten, ‚Haltet ihr das wirklich für eine gute Idee? Ist das die Botschaft, die ihr der heutigen Jugend vermitteln wollt? In einem Feuer zu sterben?‘ Ja, diese Version wäre viel düsterer ausgefallen.“ Letztlich kam dann aber doch alles anders. Ein derart drastisches Ende hätte sich vermutlich negativ auf die lockere Gangart des Films ausgewirkt und einen bitteren Nachgeschmack bei Zuschauern hinterlassen.

Selbst über dem Namen hing lange Zeit ein großes Fragezeichen. Wilson erinnert sich: „Der Film hörte für geraume Zeit auf den Namen House Ghost. Es war David Geffen, der das entschieden ablehnte. Die Marketingleute bei Warner Bros. machten sich Sorgen, weil sie glaubten, dass niemand etwas mit Beetlejuice anfangen könne, jeder aber wüsste, was ein Hausgeist wäre. Zum Glück einigte man sich dann auf Beetlejuice, denn ich würde heute ungern über House Ghost sprechen,“ scherzt er – und wir wohl genauso wenig.

©Warner Bros.

Geschrieben am 02.04.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Beetlejuice, News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren