Black Water: Abyss – Andrew Traucki will Kroko-Horror von 2007 fortsetzen

Zehn Jahre ist es her, seit uns Andrew Traucki (The Reef) und Michael Robertson in einen Tümpel voller gefräßiger Krokodile warfen. Jetzt hofft das australische Duo auf eine Wiederholung des damaligen Erfolges und kündigt passend zum Start des European Film Market in Berlin das Sequel Black Water: Abyss an. Die Fortsetzung zum 2007 veröffentlichten Original wird von einem vergnügungssüchtigen Paar erzählen, das im Norden Australiens ein abgelegenes Höhlensystem erforschen will. Durch ein nahendes Unwetter seilen sich beide mit ihren Freunde in das unterirdische System ab, wo einige Krokodile bereits auf sie warten. Und nicht nur sie sorgen für Nervenkitzel – durch den anhaltenden Regen läuft die Höhle langsam aber sicher mit Wasser voll. Mike Runagall zufolge soll Abyss den Stil des Vorgängers aufgreifen, der weitestgehend auf CGI verzichtete und echte Krokodile zum Einsatz brachte. Derzeit ist man mit dem Casting beschäftigt. Auf Papier gebracht wurde der bissige Survival-Thriller von Sarah Smith und Ian John Ridley.

Geschrieben am 07.02.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Black Water, News, Top News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren