Blade – James Wan gibt zu, dass er Reboot mit der Marvel-Figur umsetzen wollte

Mit Aquaman steuert James Wan kommende Woche auf den potenziell erfolgreichsten Kinostart seiner gesamten Karriere zu. Doch ist es nicht die erste Comicverfilmung, die der auf Horror spezialisierte Filmemacher in Angriff nehmen wollte. So berichteten wir erst Anfang des Monats darüber, dass Wan große Lust dazu hätte, seinen ganz eigenen Batman-Film zu drehen – und zwar eine ziemlich beängstigende Variante. Ob er nach Aquaman die Gelegenheit dazu bekommt? Von einer ganz anderen Comic-Ikone musste sich der The Conjuring-Schöpfer dagegen bereits eine deutliche Abfuhr einholen: „Es liegt jetzt schon ein paar Jahre zurück, vermutlich direkt nach dem ersten The Conjuring, dass ich zu einem bestimmten Studio ging und ihnen das Angebot unterbreitete: ‚Hey. Ich bin ein großer Fan von Blade. Wie wäre es, wenn wir ein modernes Reboot dazu in Angriff nehmen?‘ Natürlich wurde nichts daraus, wie man sich wohl denken kann. Aber das war mein erster Vorstoß in Comicbuch-Gefilde“, gesteht Wan.

Der Atomic Monster-Geschäftsführer und SAW-Schöpfer hätte dem Vampirschlächter sicher zu einem explosiven Comeback an den Kinokassen verholfen. Bei Marvel ist man sich allerdings seit Jahren uneins, wie es mit der Figur, die heute vor allem mit Wesley Snipes in Verbindung gebracht wird, weitergehen soll. Zwar bekräftigt man immer wieder, dass man Interesse an weiteren Filmen mit ihm habe, aber Ergebnisse kann das Erfolgsstudio bis jetzt nicht vorweisen. Diese Unentschlossenheit erklärt wohl auch, weshalb seiner Anfrage eine Absage erteilt wurde.

Blade gehörte anfänglich zu den eher unbekannteren Helden des Marvel-Universums, kam durch Blade, Blade 2 und Blade: Trinity aber schnell zu weltweiter Berühmtheit. So entstanden zwischen 1998 und 2006 Insgesamt drei Kinofilme und eine TV-Serie.

Und obwohl sein letzter Auftritt als Blade inzwischen 20 Jahre zurückliegt, wäre Wesley Snipes durchaus bereit, noch einmal in die Rolle des taffen Elitekämpfers zu schlüpfen. „Ich bin für alles offen,“ bestätigte er kürzlich in einem Interview. „Beim nächsten Mal werdet Ihr Blade vermutlich kaum wiedererkennen. Die Sachen von damals wirken wie ein Kindergeburtstag gegen das, was wir heute anstellen könnten.“

Blades letzter Kinoauftritt fand 2004 statt. ©Marvel

Geschrieben am 14.12.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Blade, News, Top News


The Possession of Hannah Grace
Kinostart: 31.01.2019The Possession of Hannah Grace kommandiert uns zum Dienst in einer Leichenhalle ab. Der Film erzählt von einer Frau und ihrer nächtlichen Wachschicht auf einem Krankenh... mehr erfahren
The Prodigy
Kinostart: 07.02.2019Der von Friedhof der Kuscheltiere-Autor Jeff Buhler (Midnight Meat Train) auf Papier gebrachten Horror-Thriller erzählt von einer Mutter, die sich am zunehmend merkwürd... mehr erfahren
Alita: Battle Angel
Kinostart: 14.02.2019Die Geschichte ist in einer fernen Zukunft angesiedelt und erzählt vom Cyborg Alita (Rosa Salazar), die bewusstlos auf einem Schrottplatz in Iron City vom einfühlsamen ... mehr erfahren
Escape Room
Kinostart: 28.02.2019Im Mittelpunkt der Handlung stehen sechs Fremde, die sich aus unerfindlichen Gründen in einem sogenannten Escape Room (Rätselraum) vorfinden, der all ihr Können erford... mehr erfahren
Iron Sky 2: The Coming Race
Kinostart: 21.03.201920 Jahre nachdem die Nazis vom Mond aus einen Nuklearkrieg begannen, ist die Erde unbewohnbar geworden. Seitdem formieren sich die Überlebenden zu einer großen Kolonie ... mehr erfahren
Kingdom [Netflix-Serie]
DVD-Start: 25.01.2019Thematisiert wird in der achtteiligen Serie, wie der Kronprinz zu einer Selbstmordmission durch das Land aufbricht, um dem Ausbruch einer mysteriösen Seuche auf den Grun... mehr erfahren
Searching
DVD-Start: 31.01.2019In Searching schlüpft John Cho (The Grudge, Star Trek: Into Darkness) in die Rolle eines eigentlich ziemlich glücklichen Familienvaters, der glaubt, seine 16-jährige T... mehr erfahren
Die Kunst des toten Mannes
DVD-Start: 01.02.2019Der Thriller Die Kunst des toten Mannes ist in der zeitgenössischen Kunstszene von Los Angeles angesetzt. Hier trifft Kunst auf Kommerz, wenn reiche Künstler und Megasa... mehr erfahren
The Cloverfield Paradox
DVD-Start: 07.02.2019The Cloverfield Paradox handelt von einem Team amerikanischer Astronauten, die sich auf einer Raumschiffstation aufhalten als das Undenkbare passiert: nach einem Missgesc... mehr erfahren
12 Feet Deep: Gefangen im Wasser
DVD-Start: 07.02.2019Die Schwestern Bree und Jonna gehen kurz vor einem langen Wochenende am Abend noch mal im Wettkampf-Schwimmbecken trainieren. Durch eine Unaufmerksamkeit schliesst der Ba... mehr erfahren