Blade – Wesley Snipes gibt Nachfolger Mahershala Ali einen Tipp

Vor einigen Tagen wurde die gesamte Welt darüber in Kenntnis gesetzt, dass der neue Blade zum aktuellen Marvel Cinematic Universe gehört und demnächst im selben Universum das Böse bekämpft wie seine zukünftigen Kollegen Black Panther, Captain Marvel und die Eternals (auf die Erklärung, wieso die Existenz der Vampire in keinem der bisherigen Filme ein Thema war, sind wir gespannt).

Was wir davor schon wussten, dass Wesley Snipes von Mahershala Ali ersetzt wird und sich der Vorgänger des modernen Blutsaugers schon längst mit dem Gedanken abgefunden hat, dass seine Zeit als Vampir seit 2004 und dem Trilogie-Abschlussfilm Blade: Trinity vorbei ist – eine Realität, mit der sich viele Fans noch immer etwas schwer tun, da sie ihr Idol natürlich nur allzu gerne noch einmal in seiner Paraderolle erlebt hätten.

Snipes selbst nimmt das ganze jedoch schon seit der offiziellen Ankündigung ziemlich locker, akzeptierte die Neubesetzung als logische Entwicklung innerhalb der Filmindustrie und Ali als jenen Mann, der in seine Fußstapfen tritt. Die beiden Mimen haben sich im Hinblick auf dieses Thema sogar schon friedlich miteinander ausgetauscht, wie der ehemalige Beißer in einem aktuellen Interview verriet:

Mahershala Ali wird zu Blade. ©A24

Wesley Snipes und Mahershala Ali haben sich ausgesprochen

«Wir haben tatsächlich schon darüber gesprochen und schnell geklärt, dass es deswegen zwischen uns keinerlei Probleme gibt und es sich hierbei um den natürlichen Verlauf vom Filmbusiness handelt. Mir geht es total gut damit. Es ist ja nicht so, dass ich in meinem Leben in Blades Kostüm herumlaufe, denn so eng bin ich mit dem Charakter dann auch wieder nicht verschmolzen. Ich habe überhaupt nicht das Gefühl, einen emotionalen Verlust zu erleiden.»

«Es freut mich, dass die Wahl beim Casting auf Mahershala (Ali) gefallen ist, denn der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit einen echt großartigen Job machen», gibt der Amerikaner im Gespräch mit Yahoo! zu verstehen. Im selben Atemzug teilte der Hollywood-Star aber auch einen Tipp mit der Welt, den er seinem Nachfolger vor geraumer Zeit mit auf den Weg gab:

«Ich habe ihm gesagt, dass er sich unbedingt gut in Form bringen muss und zwar richtig! Auf diese Weise kann er schon vorab sicherstellen, dass er sich auf dem Set nicht unnötig weh tut. Actionfilme dieser Größenordnung verlangen Darstellern einiges ab.»

Diesen Tipp soll sich der zukünftige Blade zu Herzen nehmen

«Man wird fast schon dazu gezwungen, zum Spitzensportler zu werden und eine großartige Kondition aufzubauen, um das alles heil zu überstehen und Verletzungen zu vermeiden», so der in Florida geborene Künstler, der seinem Oscar-prämierten Nachfolger aber auch noch eine andere Sache ans Herz legte:

«Ich habe ihm außerdem klargemacht, dass er dieses Kapitel in seinem Leben genießen soll, bevor es wieder geschlossen wird.» Das sind wahre und weise Worte des 59-Jährigen, der im Juli 2022 seinen 60. Geburtstag feiert und hier selbstverständlich aus Erfahrung spricht.

Vor wenigen Wochen kursierte noch das Gerücht im Internet herum, dass das Blade-Reboot schon an Halloween 2022 in die Kinos kommen könnte. Doch weder Marvel noch Disney haben bislang Stellung dazu genommen. Da die Figur inzwischen ins MCU eingeführt wurde, dürfte es jetzt aber ohnehin nur noch eine Frage der Zeit sein, bis uns offizielle Einzelheiten zum Soloabenteuer ins Haus stehen!

©Marvel

Geschrieben am 19.11.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Blade, News, Top News



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren