Borderlands – Cate Blanchett greift zur Waffe, soll im Kinofilm mitspielen

Ob in epischen Kostümdramen (Elizabeth), aberwitzigen Comicverfilmungen (Thor: Tag der Entscheidung) oder als Synchronsprecherin einer durchtriebenen Schlange (Mogli: Legende des Dschungels) – Oscar-Gewinnerin Cate Blanchett macht in so ziemlich jeder Rolle eine gute Figur. Darum überrascht es eigentlich nicht, dass Regisseur/Produzent Eli Roth sie nach Das Haus der geheimnisvollen Uhren nun auch für sein nächstes Filmprojekt verpflichten will. Laut Variety soll Blanchett für die kampferprobte Figur der Lilith in Lionsgate’s Verfilmung der Borderlands-Spiele im Gespräch sein. Bestätigen wollte das Studio die Gerüchte bis jetzt allerdings nicht, weshalb noch abzuwarten bleibt, ob sich die Oscar-Gewinnerin wirklich unter das Feld der leicht verrückten Borderlands-Recken mischt. Sollte es mit der Verpflichtung klappen, wäre das nach The Ballad of Songbirds and Snake (Die Tribute von Panem X: Das Lied von Vogel und Schlange), der kürzlich angekündigten Vorgeschichte zur Die Tribute von Panem-Reihe, bereits der nächste große Coup für das etwas ins Straucheln geratene, dank Titeln wie John Wick zuletzt wieder sichtlich erholte Studio.

Wird für Roth zu Lilith: Cate Blanchett ©Gearbox

Der Plan sieht eine möglichst originalgetreue Umsetzung der 2009 ins Leben gerufenen Reihe vor, in der dicke Monster und schnelle Action den Ton angeben: „Die Borderlands-Spiele nehmen kein Blatt vor den Mund und diese Haltung werden wir auch beim Kinofilm vertreten,“ versprechen Rob Friedman und Patrick Wachsberger von der Lionsgate Motion Picture Group. Das Spiel ist auf dem fernen Planeten Pandora angesiedelt, auf dem große Bodenschätze vermutet werden. Womit niemand gerechnet hatte: Die bizarre Umgebung ist Heimat für Horden gefräßiger, blutrünstiger Monster, die vor nichts zurückschrecken, um ihre Heimat zu beschützen.

Um die Inszenierung kümmert sich Eli Roth, der zuvor eher im Genrekino zu Hause und für Horror-Schocker der etwas härteren Gangart, darunter natürlich die beiden Hostel-Filme und The Green Inferno, zuständig war. Das Haus der geheimnisvollen Uhren hat jedoch gezeigt, dass er sich auch auf massentaugliches Kino versteht. Am Drehbuch sitzt Craig Mazin, dessen HBO-Hit Chernobyl gerade mit einem Emmy ausgezeichnet wurde.

Millionenfach verkauft und bald im Kino: Borderlands. ©Gearbox/2K

Geschrieben am 06.05.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren