Buffy – Sarah Michelle Gellar spricht über die Möglichkeit eines Kinofilms

Immer mehr Filmemacher setzen ihre letzte Hoffnung auf Kickstarter. Das Portal bietet die Möglichkeit, das Studiosystem zu umgehen und Geldsummen direkt bei den Fans anzufragen. Zuletzt wagte der Schöpfer hinter Veronica Mars den Schritt und rief eine Kampagne ins Leben – mit deutlichem Erfolg. Doch wie sieht es mit Buffy aus, werden auch Joss Whedon und Co. ihr Glück versuchen oder hat sich das Thema mittlerweile erledigt? E! wollte es genauer wissen und hat bei der ehemaligen Serienhauptdarstellerin Sarah Michelle Gellar nachgefragt: „Joss und ich sprechen ständig über die Möglichkeit der Verfilmung. Das Problem ist nur, dass es bereits einen Film gab und da hat es nicht geklappt. Uns wurden zahlreiche Stolpersteine in den Weg gelegt, als wir eine Serie produzierten, die auf einem Film beruht. Die Geschichte aus Buffy funktioniert besser, wenn man sie über einen längeren Zeitraum erzählt,“ so Gellar im Gespräch. Ob die Schauspielerin aus Teen-Slashern wie Scream 2 oder The Grudge also tatsächlich noch einmal als mordende Vampirjägerin über die Leinwände flimmert, darüber kann lediglich spekuliert werden.

Sarah_Michelle_Gellar_in_Buffy_the_Vampire_Slayer_TV_Series_Wallpaper_2_1024

Geschrieben am 01.08.2013 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News