Cell – Die Welt geht unter: Stephen King-Verfilmung beim Fantasy Filmfest vertreten

Wer Genrefilme vor allen anderen sehen möchte, kommt auch dieses Jahr nicht um einen Besuch beim inzwischen 30. Fantasy Filmfest herum. Finden lassen sich dort so verrückte Beiträge wie der von Elijah Wood produzierte The Greasy Strangler, Kevin Smiths Tusk-Spin-Off Yoga Hosers oder Daniel Radcliffe (Die Frau in Schwarz) in der vielleicht ungewöhnlichsten Buddy Komödie Swiss Army Man. Aber auch Horror-Altmeister Stephen King darf nicht fehlen und ist mit der Filmadaption zu Cell im Programm vertreten. Ebenfalls neu mit dabei ist der animitierte Zombie-Schocker Seoul Station, der als Prequel zum diesjährigen Abschlussfilm Train to Busan fungiert. In Cell wird die Menschheit vom plötzlichen Zusammenbruch der Zivilisation überrascht. Mittendrin: John Cusack, Samuel L. Jackson und Isabelle Fuhrman, die verzweifelt aus Boston zu fliehen versuchen. Den Weg dahin ebnet eine Vorlage aus der Feder von Stephen King, der sich persönlich um das Skript bemühte. Wären da nicht Geschäftsleute, Schüler oder Busfahrer, die auf geheimen Befehl hin Amok laufen und sich gegenseitig abschlachten. Sind sie der Herausforderung gewachsen?

Geschrieben am 18.07.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren