Child’s Play – Kein Interesse an der Mörderpuppe: Chucky floppt in Deutschland

Sind Kinogänger der Horror-Puppen müde geworden? In den USA ging Child’s Play überraschend schnell die Puste aus. Zwar konnte sich der kleine Killer bis auf Platz 2 der Kinocharts vorkämpfen, doch nach Einnahmen von knapp 30 Millionen US-Dollar war bereits das Ende der Fahnenstange erreicht. Nun könnte man den Fehlschlag natürlich auf den ungeschickt platzierten US-Startdatum zurückführen, da Child’s Play hier in direkter Konkurrenz zu Annabelle 3 gestartet wurde. Doch auch mit etwas mehr Freiraum zieht das Reboot von Filmemacher Lars Klevberg (Polaroid) gegen den Conjurverse-Ableger, wie aktuelle Kinozahlen aus Deutschland beweisen, klar den Kürzeren. So fanden sich am Wochenende lediglich 23.000 Chucky-Fans für die Rückkehr der Horror-Ikone ein. Zum Vergleich: Annabelle 3 (Annabelle Comes Home) konnte an seinem dritten Wochenende noch einmal über 50.000 Kinotickets verkaufen. Bei Kritikern kamen beide Filme gleich gut weg, doch das Conjurverse scheint bei heutigen Kinogängern einfach mehr Anklang zu finden.

Dennoch ist Child’s Play auf dem besten Weg, der bislang erfolgreichste Ableger der Reihe zu werden. In den USA rangiert der Film aktuell zwischen dem Original (33,2 Millionen US-Dollar) und Nachfolger Chucky 2 (28,5 Millionen US-Dollar). Sollte Child’s Play international noch einmal die gleiche Summe einspielen können, hätte man den bisherigen Spitzenreiter Chucky und seine Braut (50 Mio. Dollar insgesamt) bereits hinter sich gelassen. Außerhalb der USA hatten Kinoauftritte der Mörderpuppe nämlich noch nie einen leichten Stand. Ob das ausreicht, um den generalüberholten Chucky auf lange Sicht an den Kinokassen zu etablieren, wird sich noch zeigen müssen.

Child’s Play bringt das Grauen zurück in die Kinderzimmer. Anstelle von Brad Dourif darf sich diesmal Mark Hamill (Star Wars) als Stimme von Chucky versuchen. Die alleinerziehende Mutter Karen, die ihrem Sohn Andy (Gabriel Bateman) ahnungslos eine Puppe schenkt, eine sogenannte „Buddi Doll“, wird von Aubrey Plaza („Legion“) gespielt. Mit neuen technischen Features ausgestattet, hat Chucky jetzt ungeahnte Fähigkeiten, die garantiert Schrecken 2.0 verbreiten…

Hat sein Handwerk nicht verlernt: Chucky. ©MGM/Orion Pictures

Geschrieben am 24.07.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Child's Play, News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren