Christmas Bloody Christmas – Weihnachtsmann-Roboter schlachtet sich durch Stadt! [Trailer]

In der Horror-Komödie Christmas Bloody Christmas ist Heiligabend – doch statt Geschenke gibt es von Santa Claus in diesem Jahr nur Schmerzen, gebrochene Knochen und eine Reise ins Jenseits.

Eigentlich wollen Tori und Robbie nach ihrer Schicht im Plattenladen nur feiern, sich volllaufen lassen und das deprimierendste aller Feste hinter sich bringen. Als jedoch ein Weihnachtsmann-Roboter in einem nahe gelegenen Spielzeuggeschäft zur Axt greift, einen Amoklauf quer durch die beschauliche Kleinstadt startet, wird die Heilige Nacht zum Kampf ums nackte Überleben…

So lautet die Prämisse von Christmas Bloody Christmas, eine Zusammenarbeit zwischen Channel 83 Films (Gutter, Toxin), RLJE Films (The Reef: Stalked, The Cellar – Verlorene Seelen) und dem isländischen Regisseur Joe Begos, der mit dem Low Budget-Projekt nach VFW, Bliss, The Mind’s Eye und Almost Human seinen inzwischen fünften Spielfilm abliefert.

In CHRISTMAS BLOODY CHRISTMAS dreht Roboter-Santa durch

Im Moment scheint es in Hollywood wieder beliebt zu sein, den Weihnachtsmann als etwas Böses oder Taffes hinzustellen. Doch während Christmas Bloody Christmas hierzulande direkt auf DVD, Blu-ray und 4K Ultra HD Blu-ray erscheinen wird, schafft es der parallel produzierte Kinofilm Violent Night von Universal Pictures am 01. Dezember 2022 sogar ins Kino.

In der Action-Komödie vom norwegischen Filmemacher Tommy Wirkola (The Trip – Ein mörderisches Wochenende, Dead Snow: Red vs. Dead, Hänsel & Gretel – Hexenjäger) will Santa Claus, gespielt von David Harbour (Stranger Things, Hellboy – Call of Darkness), nur die Geschenke bringen, aber als er auf eine Gruppe Söldner stößt, die auf einem Anwesen Geiseln genommen hat, war’s das mit Stille Nacht.

Statt der Geschenke holt Santa in Violent Night den Hammer aus dem Sack. Denn an Heiligabend legt sich niemand ungestraft mit dem Weihnachtsmann an. Wer rechnet denn damit, dass der echte Weihnachtsmann direkt vor der Tür steht? Jedenfalls nicht das Team um Ben, das sich ausgerechnet Heiligabend für einen Überfall auf das Anwesen einer wohlhabenden Familie ausgesucht hat.

Der etwas andere Weihnachtsfilm

Ihr zweiter Fehler ist es, ihn als harmlosen Geschenkebringer mit Rauschebart zu unterschätzen, denn wo Santa hinlangt, wächst kein Weihnachtsbaum mehr. Mit Lichterkette und Baumschmuck bewaffnet wird er zum gnadenlosen Endboss und beschert ihnen ein blutiges Fest, auch wenn es nicht auf dem Wunschzettel stand.

Violent Night und Christmas Bloody Christmas werden fast gleichzeitig ausgewertet, denn auch das Werk von Begos wird Wochen vor dem Fest der Liebe veröffentlicht. Verleiher Capelight Pictures holt die Produktion am 09. Dezember 2022 nach Deutschland und wird selbstverständlich auch diesen Streifen im schicken Mediabook-Gewand anbieten.

Bei so viel Blut, das im Slasher aller Voraussicht nach fließen wird – zumindest verspricht der offizielle Trailer jetzt schon ein kleines Blutbad, das den Schnee rot färbt -, versteht es sich natürlich von selbst, dass die FSK gar nicht anders konnte, als der ungekürzten Fassung eine 18er-Freigabe zu verpassen. Christmas Bloody Christmas kommt also mit dem roten Siegel daher und dürfte im Bestfall ein echt kurzweiliges Gorefest werden. In diesem Sinne: Ho, ho, ho!

©Capelight Pictures

Geschrieben am 10.11.2022 von Carmine Carpenito



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren