Chucky – Mörderpuppe seziert einen Frosch: Clip & Featurette zur TV-Serie

Auf diesen kleinen Killer ist einfach Verlass! Während andere Slasher-Ikonen wie Freddy Krueger, Michael Myers oder Jason Voorhees gerne mal längere Verschnaufpausen einlegen, war Chucky eigentlich nie wirklich weg. Nur die Art und Weise, wie uns die Mörderpuppe heute Besuche abstattet, hat sich mit den Jahren geringfügig verändert und den Marktbedingungen angepasst.

Früher eine reine Kinoreihe, ist der gerade mal siebzig Zentimeter große Kunststoff-Albtraum auf zwei Beinen (ikonisch: die schrille Stimme von Brad Dourif) heute vor allem im Heimkino zu Hause und mit Direct to Video-Produktionen wie Cult of Chucky oder Curse of Chucky ein gern gesehener und umsatzträchtiger Dauergast in den Händlerregalen.

Dass man jetzt auch noch den Sprung ins Fernsehen wagt? Eigentlich nur konsequent und der nächste logische Schritt. Und genau den vollzieht Franchise-Schöpfer Don Mancini im Auftrag von Syfy und USA mit seiner passend zu Halloween (12. Oktober 2021) anlaufenden Serien-Fortsetzung namens Chucky!

Ein Chucky-Abenteuer in Serienlänge

Die hat einen für Fans entscheidenden Vorteil im Gepäck: Waren Chuckys bisherige Feldzüge auf kompakte neunzig Minuten beschränkt, muss diesmal eine ganze Kleinstadt unter den nicht enden wollenden Attacken der Mörderpuppe erzittern – und das über satte acht Stunden hinweg!

Und wer nun befürchtet, dass sich die TV-Portierung nachteilig auf die gewohnt harte Gangart von Chucky auswirken könnte, dem dürfen wir an der Stelle gleich den Wind aus den Segeln nehmen:

Es handelt sich zwar, wie Syfy auf dem offiziellen Poster verkündet, um eine klassische «Coming of Rage»-Story, aber weder in Sachen Gewaltdarstellung noch Sprachgebrauch wurde gespart. Lediglich in einer Hinsicht waren Chucky: Die Serie kleine, durchaus verschmerzbare Fesseln angelegt: Don Mancini musste sich mit nur zehn F-Bombs (Kraftausdrücken mit dem Wort Fuck) pro Episode zufriedengeben.

Für Mancini im Grunde mehr als genug: «Bevor wir die Show an den Mann brachten, wollte ich sicherstellen, dass wir uns auf einer Stufe befinden und Syfy und USA den Ton, den unsere Zuschauer von Chucky erwarten, verstehen. Chucky bekommt zehn F-Bombs pro Folge.»

Der neue Look? Klar von Chucky 2 inspiriert. ©Syfy/USA Network

Chucky kennt erneut kein Erbarmen

Zum Vergleich: Steven Spielberg hatte bei seinem mit PG-13 freigegebenen Ready Player One nur eine einzige F-Bomb zur Verfügung und verwendete diese auf den Cameo-Auftritt von Chucky! Die Serie sei das genaue Gegenteil davon, sagt Mancini. «Zehn sind mehr als genug. Am liebsten hätte ich eine Folge gemacht, in der Chucky ohne jeden Zusammenhang am Ende einfach in die Kamera schaut und loslegt: ‚F—, f—, f—, f—, f—, f—, f—, f—, f—.’»

Auch die Morde kommen nicht zu kurz, sollen sich auf gewohnt hohem Chucky-Niveau bewegen. Schließlich ruft Syfy’s Chucky-Serie die halbe Franchise-Sippe auf den Plan. Bei alten Feinden und Wegbegleitern wie Andy Barclay (Alex Vincent), Nica (Fiona Dourif) oder Chuckys Angetrauter Tiffany (seit Chucky und seine Braut unzertrennlich: Mancini und Jennifer Tilly), die allesamt für die Serie bestätigt sind, ist das Blutbad quasi schon vorprogrammiert!

So beginnt der erste Serien-Auftritt

Also keine Bange, wenn Ihr die Chucky-Ikonen im ersten Trailer noch nicht erblickt – sie sind da und lauern nur darauf, wieder zuschlagen zu dürfen! Vor allem einem macht Chucky das Leben schwer: Als Junior (Teo Briones) bei einem Garagenverkauf eine alte Goodguy-Puppe aufliest, ahnt er noch nicht, welche Schrecken er damit über sich und die Bewohner seiner Heimstadt bringt. Die Puppe übt Druck auf den unschuldigen Teenager aus, spannt ihn für seine Zwecke ein.

Plötzlich kommen Geheimnisse ans Licht, die besser im Verborgenen geblieben wären und das idyllische Kleinstadt-Leben gehörig auf den Kopf stellen. Denn fast jeder von ihnen hat seine eigenen Leichen im Keller vergraben, und Chucky ist drauf und dran, sie alle an die Oberfläche zu holen – ob es ihnen nun gefällt oder nicht.

Einziger Wermutstropfen: Einen deutschen Starttermin kann Chucky – Die Serie noch nicht vorweisen. Die Chancen, dass das Syfy-Format parallel zur amerikanischen TV-Premiere am 12. Oktober 2021 auch zu uns findet, stehen aber gut!

Eine echte Coming of Rage-Story. ©Syfy/USA Network

Geschrieben am 28.09.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Chucky, News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren