Constantine – Kein Keanu Reeves? Regisseur Francis Lawrence würde heute alles anders machen

Constantine mit Keanu Reeves und Rachel Weisz liegt inzwischen auch schon wieder 13 Jahre zurück. Damals überraschte die kostspielige Comicverfilmung insbesondere für das zu ihrer Zeit noch völlig untypische R Rating. Und gerade weil der Film von der MPAA kein PG-13 erhielt, wünscht sich Regisseur Francis Lawrence heute, dass er bei der Umsetzung mutiger gewesen wäre: „Hätte ich von Anfang an gewusst, dass wir einen R Rated Film drehen, hätte ich ihn auch mit diesem Gedanken im Kopf auf die Beine gestellt. Aber ich habe alle PG-13-Regeln befolgt. Am Ende wurde uns trotzdem ein R aufgedrückt, aber eigentlich handelt es sich um kein richtiges R“, gab Lawrence in aktuellen Interviews zu seinem Spionage-Thriller Red Sparrow zu. Aus heutiger Sicht würde er daher einiges anders machen:  „Ich habe inzwischen sieben Filme gedreht, Constantine war mein erster davon. Die Handlung ist nicht fehlerfrei erzählt, muss ich zugeben. Ich würde die Thematik heute definitiv anders angehen und im letzten Drittel nicht so stark ins Übersinnliche abdriften.“

„Auch würde ich mich viel näher an der Vorlage orientieren und eine blonde sowie englische Titelfigur wählen. Doch ich war nicht der erste Filmemacher, der damals unter Vertrag genommen wurde. Es wurden schon vor meiner Beteiligung Entscheidungen getroffen, weswegen ich beim Casting kein Mitspracherecht mehr hatte. Aber solche Äusserungen zu machen, ist riskant. Ich liebe Keanu Reeves und finde, dass er einen großartigen Job geleistet hat“, so Lawrence darüber, wie er in der Gegenwart über sein Erstlingswerk denkt.

Tilda Swinton neben Keanu Reeves in „Constantine.“ ©Warner Bros.

Geschrieben am 28.02.2018 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Constantine, News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren