Cowboy Bebop – Dreh der Netflix-Serie läuft wieder, sechs Neuzugänge

2019 gab sich Netflix noch hoffnungsvoll, bald erste Szenen aus der Live Action-Serie zu Cowboy Bebop präsentieren zu können. Zwölf Monate und eine Knieverletzung später, die Hauptdarsteller John Cho (Star Trek, The Exorcist, Searching) fast vollständig außer Gefecht setzte, rollen die Kameras nun endlich wieder – aber nicht ohne gewisse Veränderungen. Netflix hat den Cast gehörig aufgestockt und gibt heute Besetzungen für viele Rollen bekannt, die man auch schon aus der ikonischen Animevorlage kennt. Geoff Stults (Kleine Feuer überall, 12 Strong) spielt Chalmers, das Musterbeispiel für einen westlichen Gesetzesvertreter. Er ist aber auch Jet Blacks (Mustafa Shakir) früherer Partner bei der Mordkommission. Sein chronisches Lächeln lädt zum Zuschlagen ein. Das gilt insbesondere für Jet, und das nicht nur aus dem Grund, weil Chalmers mit dessen Ex-Frau anbändelt. Tamara Tunie (Black Earth Rising, Dietland) ist Ana, Inhaberin des heißesten Jazz-Clubs auf dem Mars und Ziehmutter von John Chos Charakter Spike Spiegel. Trotz allem ist Ana niemand, der viel Wärme oder Geborgenheit ausstrahlen würde, sondern eine toughe Seele, mit der man sich lieber nicht anlegt.

Schließt sich Cowboy Bebop an: Geoff Stults  ©FOX

Hier kommt Mason Alexander Park (Hedwig and the Angry Inch National Broadway Tour) als Anas rechte Hand Gren ins Spiel. Sie ist als Empfangsdame das erste Gesicht, das man sieht, wenn man den Club betritt und mit einem rasiermesserscharfen Sinn für Humor ausgestattet, der wie aus der Pistole geschossen kommt. Ebenfalls neu im Cast sind Rachel House (Thor Ragnarok, Soul) als Mitglied der Weißer Tiger-Familie, Mao, sowie Ann Truong (Strikeback!, Hard Target 2) und Hoa Xuande (Top of the Lake) als fiese Syndikatsanhänger Shin und Lin.

Der Löwenanteil der Aufmerksamkeit dürfte aber ohnehin dem Hauptcast zukommen. Das sind: John Cho (Star Trek, The Exorcist, Searching) spielt den draufgängerischen Kopfgeldjäger Spike Spiegel, der sich zusammen mit seinem Partner, dem ehemaligen Polizisten Jet Black (Mustafa Shakir aus Luke Cage), auf Verbrecherjagd begibt. Bei ihren Abenteuern stoßen sie unter anderem mit der schönen, an Amnesie leidenden Faye Valentine (Daniella Pineda aus Jurassic World: Das gefallene Königreich) und Spikes Erzfeind Vicious (Alex Hassell aus Genius) zusammen.

Der Cowboy Bebop-Cast ist komplett!

Sie bilden in der oft düsteren Sci/Fi-Geschichte von Studio Sunrise eine bunt zusammengewürfelte Crew von Kopfgeldjägern, die auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit Jagd auf die gefährlichsten Verbrecher des Sonnensystems machen. Manchmal retten sie sogar die Welt – sofern der Preis stimmt. Für die Umsetzung arbeitet man mit Tomorrow Studios (eine Partnerschaft zwischen Marty Adelstein und ITV Studios) zusammen. Geplant sind insgesamt zehn Folge. Die erste davon wurde von Christopher Yost (Thor – The Dark Kingdom, Thor: Tag der Entscheidung) auf Papier gebracht. Shinichiro Watanabe, der Regisseur des Original-Animes, wirkt als Berater mit.

Er wird für Netflix zu Kopfgeldjäger Spike Spiegel: John Cho. ©Paramount

Geschrieben am 20.11.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News