Crabs! – Alien trifft auf Kaiju: Die Monster-Krabben kommen! [Trailer]

Viele Menschen sind sich nicht bewusst, wie lange es wirklich dauert, bis ein Film fertiggestellt ist und wie viel Zeit in der Regel zwischen der ersten Idee und dem Kinostart verstreicht – oft liegen nämlich mehrere Jahre dazwischen, was in der Filmindustrie eine Normalität darstellt. Es gibt aber auch Ausnahmen und zwar in beide Richtungen.

Manchmal kommt es vor, dass eine Produktion noch im selben Jahr anläuft, in der sie auch gedreht wird (beispielsweise das Slasher-Finale Halloween Ends, das sich gerade mitten in der Drehphase aufhält und trotzdem schon Oktober 2022 startet), in unglücklichen, wenn auch eher seltenen Fällen stellen sich einer Umsetzung aber derart viele Stolpersteine in den Weg, dass die Realisierung unweigerlich verlangsamt, im schlimmsten Fall zwischenzeitlich sogar ganz eingestellt werden muss.

Und so kann es schon mal passieren, dass fast ein ganzes Jahrzehnt ins Land zieht, bevor das jeweilige Projekt endlich mal das Licht der Leinwand erblickt. Bei Crabs!, einem Creature Feature von Regisseur Pierce Berolzheimer, haben wir genau so einen Sonderfall. Die Horror-Komödie befand sich bereits 2015 in der Nachbearbeitungsphase, die Arbeiten daran konnten aus diversen Gründen aber erst im vergangenen Jahr abgeschlossen, der Film endlich einem ersten Publikum vorgestellt werden.

CRABS! wurde schon einem deutschen Publikum gezeigt

Weltpremiere feierte das wahnwitzige Gore-Fest am 26. August 2021 im Rahmen vom alljährlichen FrightFest in Großbritannien. Anschließend ging es zu uns nach Deutschland, wo es am 17. Oktober 2021 am Fantasy Filmfest vorgestellt wurde. Am 08. November 2021 waren schließlich auch die Spanier an der Reihe, durften die Schauermär Gästen vom Terror Molins Film Festival vorführen.

Auch wenn weltweit noch kein reguläres Startdatum genannt wurde, versprechen die Produzenten, dass der Film mit Sicherheit noch in diesem Jahr erscheinen werde. Was die Aussage natürlich unterstützt, ist die aktuelle Trailerpremiere, die uns in eine verrückte Welt entführt, in der mutierte Monster-Krabben ans Ufer gelangen und die Menschen in ein noch größeres Ungetüm verwandeln.

Die Vorgehensweise der Krabben erinnert an jene der Facehugger aus dem Alien-Universum, da auch sie auf das Gesicht des potenziellen Opfers springen, um sich via Mundöffnung einen Zugang zum Körper zu verschaffen, im Inneren zu einem noch unheimlicheren Etwas heranzuwachsen und auszubrechen, wenn die Zeit reif ist. Das Déjà-vu-Gefühl soll bei Genreliebhabern bewusst ausgelöst werden, da Berolzheimer eine Hommage an US-amerikanische und japanische Vorbilder erschuf:

Die Monster-Krabben sind keine Haustiere! ©Ojala/Raven

Inspiriert von ALIEN und Kaijus

«Es ist ein Liebesbrief an Monsterfilme, in denen sich der Antagonist im Alien-Stil fortpflanzt und wir im Showdown auf ein mutiertes Exemplar treffen, das traditionell die überdimensionale Größe eines japanischen Kaijus ehrt», heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung. Während Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt im Weltall spielt, geht in Crabs! auf der Erde, besser gesagt in einer Kleinstadt, die Post ab – und zwar gewaltig!

Das ausgerechnet an jenem Abend, der für viele Jugendliche ein absolutes Highlight darstellt – der, an dem der beliebte Abschlussball zelebriert wird. Dem jeweiligen Tanzpartner versehentlich auf den Fuß zu treten, dürfte sich aber schon bald als das kleinste Problem der Teenager herausstellen, da sie möglicherweise alle als Krabben-Futter enden.

Die Viecher vermehren sich schnell und zerfetzen die ahnungslosen Menschen auf die wahrscheinlich schmerzhafteste Art und Weise, verzehren sie bei lebendigem Leib. Bald schon repräsentiert die Gefahr nicht nur für die betroffene Kleinstadt eine Herausforderung, sondern für die gesamte Welt. Wird sich die Menschheit am Ende etwa geschlagen geben und einsehen müssen, dass die Zukunft von Monster-Krabben dominiert wird und ein Leben nur noch in Angst und Schrecken möglich ist?

©Ojala/Raven

Geschrieben am 09.02.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Crabs!, News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren