Creepshow – Zweite Staffel entsteht ab März, der Creep erhält ein Facelift

Special Effects-Legende Greg Nicotero (The Walking Dead) verhilft dem „Creep“ zu einem breiten Grinsen. Die Vorbereitungen zur zweiten Staffel von Shudder’s Creepshow laufen auf Hochtouren und beinhalten eine grundlegende Überarbeitung unseres Gastgebers, dem Cryptkeeper-inspirierten Creep. Bei der ersten Staffel wurde noch bemängelt, dass die animatronische Puppe zu „leblos“ (obwohl das bei einem Toten durchaus von Vorteil sein kann) und starr ausgefallen sei. Nicotero verspricht jetzt Besserung und zeigt uns auch gleich, wie das gelingen soll! „Wir haben dem Creep ein kleines Facelift verpasst“, erklärt er nebst einem ersten Video der Überarbeitung. „Er hat jetzt Lippen, mit denen wir ihm ein Lächeln aufs Gesicht zaubern können. Momentan stecken wir mitten in den Vorbereitungen für den Dreh von Season 2 im März.“ Ob das diesmal auch eine Sprechstimme einschließt (bislang konnte die Puppe nur hämisch kichern), ist noch unbekannt. Überhaupt müssen sich deutsche Creepshow-Fans weiter in Geduld üben, denn hierzulande ist die erfolgreiche Horror-Anthologieserie von Shudder noch ohne Starttermin. In den USA brach das Reboot zum Kultfilm von George A. Romero und Stephen King zum Start alle Rekorde.

Old School-Grusel: Trailer zu Season 1:

Kurz nach dem Start der Serie hatten sich bereits fünfzig Prozent der Shudder-Nutzer mindestens eine Episode der sechsteiligen Anthologie angesehen – Zuschauer, die den Dienst via Amazon Prime oder Apple TV Channels empfangen, noch nicht mal eingerechnet. Heute ist Creepshow die meistgestreamte Serie in der Geschichte von Shudder. Man müsse man schon die Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten (allesamt Filme mit einer deutlich längeren Lauflänge) der internen Bestenliste zusammennehmen, um auf vergleichbare Werte zu kommen. Auch die Abonnentenzahlen befanden sich dank Creepshow im Aufwind, weshalb das Okay für eine zweite Staffel nicht lange auf sich warten ließ. Auf Sendung geht diese aber frühestens gegen Ende 2020 oder Anfang 2021. Vielleicht klappt es bis dahin auch mit einer Veröffentlichung in Deutschland.

Die erste Staffel setzt sich aus Erzählungen unterschiedlichster Genreautoren wie Josh Malerman (Bird Box), Joe Lansdale (The Bottoms), Rob Schrab (Monster House) oder Horns-Autor Joe Hill (Locke & Key) zusammen. Auch Stephen King selbst steuerte – wie schon beim Original – ein Segment bei. Mit der Serie will Nicotero den „Geist des Originalfilms einfangen“. Bei der Regie vertraut Nicotero auf David Bruckner (The Ritual), Roxanne Benjamin (Southbound, XX), Rob Schrab (Monster House) oder auch John Harrison, der als Regieassistent von George A. Romero schon am Kinofilm beteiligt war. Wie im Originalfilm führt der Creep als Erzähler durch die Geschichten.

©Shudder

Geschrieben am 11.02.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Creepshow [Serie], News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren