Croak – Schauspielwechsel: Asa Butterfield ersetzt Kodi Smit-McPhee in Sam Fell-Produktion

Seit den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes hat sich wieder einiges geändert, was den ersten Realfilm von Sam Fell (ParaNorman) angeht. Damals wurde der Film potenziellen Lizenznehmern nämlich noch mit Namen wie Gillian Anderson und Kodi Smit-McPhee verkauft. Anderson soll nach wie vor ihren Part spielen, doch Smit-McPhee kann den anstehenden Dreh nicht mehr wahrnehmen und muss zurücktreten. Ersatz ist aber schon gefunden und der ist nicht weniger prominent. Asa Butterfield, der seinen Durchbruch mit Hugo von Oscarpreisträger Martin Scorsese erlebte und anschließend die Hauptrolle in der Bestseller-Verfilmung Ender’s Game erhielt, rückt in Croak nun ebenfalls ins Rampenlicht. Darin spielt Newcomerin Tilda Cobham-Hervey eine 17-Jährige, die mit dem mystischen Jungen Marcus (Butterfield), einem unheimlichen und zwischen der Welt der Menschen und der der Vergessenen lebenden Reaper, in Kontakt tritt. Anderson bekleidet eine Art Wächterin, die jeden Schritt von Marcus kontrolliert, wenn er einen Fuß in die Menschenwelt setzt.

Gillian Anderson in „Hannibal“. ©NBC

Geschrieben am 23.10.2015 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News